Wissenswertes:

Aktuelle Reisehinweise u.a. wichtige Informationen HIER KLICKEN

Schließen

Informationsstand: 21. Dezember, 15:23 Uhr

Partner aus der Reiseindustrie finden Updates zu COVID-19 oder den derzeitigen Überschwemmungen auf der Unternehmenswebsite von Destination BC. Und unter nachfolgendem Link sind detaillierte Informationen zur Routenplanung in diesem Winter zusammengestellt.

AKTUELLE REISEHINWEISE

  • Von Mittwoch, 22. Dezember (23:59 Uhr) an treten neue Coronaschutzmaßnahmen in Kraft, die bis zum 18. Januar 2022 gültig sind, darunter:
    • Keinerlei privat organisierte Veranstaltungen oder private Zusammenkünfte in Innenräumen.
    • Konzerthallen, Austragungsorte von Sportveranstaltungen und Theater müssen ihre Sitzplatzkapazität um 50% reduzieren, unabhängig von der Größe des Veranstaltungsortes.
    • Sporthallen, Fitnesscenter und Tanzstudios müssen schließen.
    • Bars und Nachtklubs müssen schließen.
    • Restaurants, Cafés und Kneipen dürfen einzelne Tische nur noch mit max. 6 Personen belegen; es muss für ausreichend Abstand zwischen den Tischen gesorgt oder Trennscheiben installiert werden.

    Diese Beschränkungen gelten zusätzlich zu den am Montag, 20. Dezember in Kraft getretenen:

    • Private Zusammenkünfte in Innenräumen, dazu zählen auch Miet- und Ferienwohnungen/-häuser sind auf einen Haushalt plus 10 weitere Personen bzw. maximal einen weiteren Haushalt beschränkt, wenn alle Zwölfjährigen und älter vollständig geimpft sind.
    • Voraussetzung für die Organisation jeglicher Veranstaltungen ist die Nutzung der BC Vaccine Card einschließlich Überprüfung der QR Codes.
    • Die Gastronomie muss eine pandemiegerechte Sitzordnung gewährleisten und die eingeschränkte Bewegungsfreiheit zwischen den einzelnen Tischen sowie die Einhaltung der Maskenpflicht (beim Durchqueren des Lokals) durchsetzen.
    • Veranstaltungsorte mit einem Fassungsvermögen von 1.000 oder mehr Personen dürfen nur noch 50% ihrer Sitzplatzkapazitäten nutzen und müssen darüber hinaus dafür Sorge tragen, dass die Maskenpflicht eingehalten wird und die QR Codes der BC Vaccine Card überprüft werden.
    • Während der geltenden Coronaschutzverordnung werden alle laufenden Sportmeisterschaften ausgesetzt.
    • Alle öffentlichen Silvesterveranstaltungen dürfen ausschließlich mit strikter Sitzplatzvergabe stattfinden; eine Durchmischung von Gästen und/oder Tanzen sind verboten.
  • NEU: Flugreisende aus allen Ländern außer den Vereinigten Staaten müssen sich bei ihrer Ankunft in Kanada (auf dem Flughafen, auf dem sie landen) einem COVID-19-Test unterziehen. Diese Tests sind für den Reisenden kostenlos.
  • Entsprechende Informationen für den Flughafen Vancouver (YVR) findest Du hier, für andere internationale Flughäfen in BC lies bitte hier weiter.
  • Die Tests werden von allen Reisenden verlangt, unabhängig von ihrem Impfstatus. Die Verpflichtung gilt auch für kanadische Staatsbürger und Personen mit ständigem Wohnsitz in Kanada.
    Reisende müssen sich bis zum Erhalt des Testergebnisses in Selbstisolation begeben.
    Kanada hat als Reaktion auf die Omicron-Variante vorübergehend neue Reisebeschränkungen für Reisende aus bestimmten Ländern eingeführt. Die Liste findest du hier.
  • UPDATE: Da Teile von British Columbia von heftigen Regenfällen und Überschwemmungen betroffen sind, gibt es in den betroffenen Gebieten zahlreiche Straßensperrungen. Es wurden Reisebeschränkungen verhängt, um den Transport wichtiger Waren und Dienstleistungen zu gewährleisten.
  • Gemäß dem Emergency Program Act wurde ein Fahrverbot für bestimmte Strecken verhängt: Nicht zwingend notwendige Fahrten sind auf stark beschädigten Autobahnen zu unterlassen. Eine aktuelle Liste mit den neuesten Einschränkungen und Hinweisen findest du unter Drive BC.
  • Zu den Highways, die ausschließlich nur für systemrelevante Fahrzeuge während der Weihnachtsfeiertage freigegeben sind, zählt der Coquihalla Highway. Auf diese Situation haben viele Fluggesellschaften bereits reagiert und zusätzliche Flüge oder neue Strecken eingerichtet, um die Menschen in BC an ihre Zielorte bringen zu können.
  • Ab Dienstag, dem Dezember werden auch auf dem Coquihalla Highway nicht systemrelevante Fernbusse zugelassen, die aktuell bereits auf dem Highway 3 verkehren. Busverbindungen von der Metropolregion Vancouver nach Kelowna und Kamloops bieten u.a. EbusRider Expressand Mountain Man Mike Bus Service.
  • Ab Mittwoch, dem 22. Dezember wird der Highway 3 wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Allerdings ist äußerste Vorsicht geboten, da es sich um eine bergige, kurvenreiche Strecke mit steilen Gefällen handelt und sich die Wetter- und Straßenverhältnisse schnell ändern können.
  • Weitere Informationen zu Reisebeschränkungen findest du hier.
  • Die Canada Border Services Agency (CBSA)hat bestätigt, dass Personen, die auf dem Weg zu ihrem Wohnsitz in Kanada die Vereinigten Staaten durchqueren müssen, angesichts der aktuellen Situation in BC vom COVID-19-Test vor der Einreise, vom Test in Kanada und den Quarantänebestimmungen befreit sind. Bereits bestehende Ausnahmeregelungen im Rahmen der Orders in Council (OIC) können für Reisende unter folgenden Umständen angewendet werden:
    Befreiung – Test vor der Einreise – Auf dem LandwegT2.I20: Eine Person, die nach Kanada einreist, um zu ihrem Hauptwohnsitz in Kanada zurückzukehren, nachdem sie Aufgaben erledigt hat, die aufgrund geografischer Beschränkungen zwangsläufig die Einreise in die Vereinigten Staaten erfordern.
    Befreiung – Quarantäne S2.T1.I14: Eine Person, die nach Kanada einreist, um zu ihrem Hauptwohnsitz in Kanada zurückzukehren, nachdem sie Aufgaben erledigt hat, die aufgrund geografischer Beschränkungen zwangsläufig die Einreise in die Vereinigten Staaten erfordern.
    Befreiung – Test in Kanada S2.T2.I14: Eine Person, die nach Kanada einreist, um zu ihrem Hauptwohnsitz in Kanada zurückzukehren, nachdem sie Aufgaben erledigt hat, die aufgrund geografischer Beschränkungen zwangsläufig die Einreise in die Vereinigten Staaten erfordern.
  • Vollständig geimpfte Besucher dürfen nun auch wieder Urlaubsreisen in Kanada unternehmen. Finde heraus, ob du die Voraussetzungen erfüllst und nach Kanada einreisen darfst.
  • Seit dem 30. Oktober müssen alle Reisenden ab 12 Jahren, die von kanadischen Flughäfen abfliegen oder mit Zügen von VIA Rail und Rocky Mountaineer reisen, vollständig geimpft sein. Passagiere auf nicht lebensnotwendigen Schiffen (wie z.B. Kreuzfahrtschiffe) benötigen vor Reisebeginn ebenfalls vollständigen Impfschutz. Fähren gehören zu den o.g. Schiffen nicht dazu.
  • Zurzeit rät die Gesundheitsbehördeallen ungeimpften Personen von nicht zwingend notwendigen Reisen im oder in den Norden von BC, Fraser East und Interior ab. Weitere Informationen.
  • Seit dem 25. August herrscht in allen öffentlichen Innenräumen von BC Maskenpflicht, um die Übertragung von COVID-19 auch im Hinblick auf die Herbst-/Wintersaison zu verlangsamen.
  • Seit dem 13. September ist die Vorlage eines Impfzertifikatsnotwendig, um bestimmte Veranstaltungen, Restaurants, Fitnessstudios und Kasinos besuchen zu können. Hier erfährst du mehr über das Impfzertifikat, die sog. Vaccine Card.
  • Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen nach Kanada bietet die Webseite der kanadischen Regierung.
  • Informationen zur aktuellen COVID-19-Situation in BC findest Du unter: bc.ca/COVID-19.

Die COVID-19-Hotline der Regierung von British Columbia erteilt Auskunft (nicht medizinischer Art) zu den aktuellsten Regelungen und Vorschriften, darunter auch zu den Themen Reisen und Social Distancing. Die Informationen sind täglich zwischen 07.30 und 20.00 Uhr in über 110 Sprachen via Telefon oder Textmessage unter 1-888-268-4319 erhältlich.

AKTUELLES FÜR DIE REISEPLANUNG

EINREISE – KANADISCHE GRENZE

Die kanadische Grenze ist wieder für internationale Urlaubsreisende geöffnet:

  • Vollständig geimpfte US-Bürger und Personen mit derzeitigem Wohnsitz in den USA ist es wieder gestattet, Urlaubsreisen in Kanada zu unternehmen. Insofern diese die Einreisebestimmungenerfüllen, müssen vollständig geimpfte Personen bei Ankunft in Kanada nicht in Quarantäne.
  • Auch vollständig geimpfte Personen aus anderen Teilen der Welt können wieder Urlaubsreisen in Kanada unternehmen. Insofern diese die Einreisebestimmungenerfüllen, müssen vollständig geimpfte Personen bei Ankunft in Kanada nicht in Quarantäne.
  • Seit dem 13. September ist die Vorlage eines Impfzertifikats notwendig, um bestimmte Veranstaltungen, Restaurants, Fitnessstudios und Kasinos besuchen zu können. Internationale Besucher müssen sich wie folgt ausweisen:
    • Impfzertifikat, das sie für die Einreise benutzt haben (z.B. ArriveCAN)
    • gültiger Reisepass
  • Hiererfährst du mehr über das Impfzertifikat, die sog. Vaccine Card.
  • Finde heraus, ob du nach Kanada einreisen darfst.
  • Aktuelle Informationen erhältst du auf der Seite der Canadian Border Services Agency.

Einreise – Grenze zu BC

BC befindet sich in Phase 3 der Öffnungsstrategie und ist begeistert, endlich wieder Besucher einladen zu können, British Columbia zu entdecken – sicher und verantwortungsbewusst. Für Reisevorschläge und -ideen kehre auf die Startseite zurück.

Seit dem 13. September ist die Vorlage eines Impfzertifikats notwendig, um bestimmte Veranstaltungen in Innenräumen, Restaurants, Fitnessstudios und Kasinos oder Konferenzen und Hochzeiten besuchen zu können. Personen aus anderen kanadischen Provinzen müssen sich wie folgt ausweisen:

  • Offizielles Impfzertifikat der jeweiligen Provinz/Territorium
  • gültiger Lichtbildausweis

Hier erfährst du mehr über das Impfzertifikat, die sog. Vaccine Card.

Weitere Informationen zu den innerkanadischen Grenzen findest du auf der Webseite der Provinzregierung von BC: Reisebeschränkungen aufgrund von COVID-19.

SKIFAHREN

Was du für die Wintersaison 2021/22 wissen musst? Informationen zum Thema Pisten-Spaß (und darüber hinaus) findest du unter Skiing & Snowboarding. Alles Wichtige zur Reiseplanung unter den diesjährigen Corona-Bedingungen erfährst du hier: Plane deine Skireise nach British Columbia.

Solltest du eine Reise zum Skitourengehen ins Hinterland planen, hält “Avalanche Canada” Infos bereit: Safety in the Snow: What You Need to Know. Auch „BC AdventureSmart“ gibt Tipps, wie man im Winter auf der sicheren Seite bleibt: 3 Outdoor Winter Safety Tips Everybody Should Know.

AUTOFAHREN + STRAßENVERHÄLTNISSE

VERKEHRSINFORMATIONEN CHECKEN

Auf DriveBC erhältst du aktuelle Verkehrsinformationen für deine geplante Route, inklusive Sperrungen, Baustellen oder Umleitungen; hier hast du auch Zugriff auf Webcams.

WETTERBEDINGUNGEN CHECKEN

Die gebirgige Topografie British Columbias bedeutet auch, dass sich die Wetterverhältnisse schnell ändern können – in den Hochgebirgslagen muss das ganze Jahr über mit Schneefall gerechnet werden. Bevor du also losfährst, prüfe immer die aktuellen Wetterverhältnisse und Wetterhinweise für deine geplante Route. Passe deine Fahrweise den Straßenverhältnissen an. Wenn das Wetter schlecht ist (z. B. Schneefallwarnung am Coquihalla Highway), dann verschiebe deine Abfahrt bis Wetter- und Straßenverhältnisse besser geworden sind, oder suche nach einer alternativen Wegstrecke oder Verkehrsmittel.

WINTERREIFEN

Schnee und Eis sind häufige Begleiter der Winter in BC. Auf Autobahnen gilt vom 01. Oktober bis 30. April an Winterreifenpflicht für alle Fahrzeuge, auch wenn die Straßen trocken sind. Weitere Informationen findest Du auf der Seite des Verkehrsministeriums.

BC Verkehrsregeln

Ob Fahranfänger oder Besucher: Hier geht’s zu den Verkehrsregeln in British Columbia: ICBC’s Driving Guides.

WAS HAT DERZEIT GEÖFFNET

Tourismusbetriebe in BC sind zwar geöffnet und freuen sich auf Besucher, allerdings heißt es noch nicht wieder “business as usual”. Wir empfehlen die direkte Kontaktaufnahme mit Tourismusunternehmen, die auf deinem Reiseplan stehen, damit du die aktuellsten Informationen in punkto Öffnungszeiten, Verfügbarkeiten etc. erhältst.

Visitor Centres – Touristeninformation vor Ort

Es gibt mehr als 100 Visitor Centres und Info-Kioske in der gesamten Provinz, die alle zusammen unser BC Visitor Services Network bilden. Unsere Kolleg*innen vor Ort helfen dir bei Fragen gerne weiter.

Unterkünfte

In unserem Unterkunftsverzeichnis findest du eine Liste der Hotels, Blockhütten, Resorts, Wilderness Lodges, Bed & Breakfasts und Campingplätzen.

Erlebnisse & Angebote

Hier erhältst du einen Überblick der Attraktionen und Erlebnisse in BC.

Indigene Erlebnisse

Auf der Webseite von Indigenous Tourism BC findest du eine Übersicht der indigenen Unternehmen, die derzeit für Besucher geöffnet haben, ebenso wie Tipps zu sicherem und verantwortungsvollem Reisen.

 

BC FERRIES

Hier kannst du die von der Fährgesellschaft ergriffenen Maßnahmen gegen Covid-19 nachlesen und die aktuellsten Informationen abrufen.

CAMPING

Campingurlaub ist sehr beliebt, denn so kann man die großartige Natur und Landschaften British Columbias hautnah erleben. Bereite deinen Campingtrip gut vor, um deinen Urlaub sicher genießen zu können. Reservierungen im Voraus sind in jedem Fall empfehlenswert. Halte dich unbedingt an ausgewiesene Feuerverbote; damit hilfst Du Waldbrände zu verhindern.

Eine Liste der privaten Campingplätze und RV Parks findest du auf der Webseite Camping & RV in BC.

Provincial Parks (BC Parks)

Reservierungen können bis zu zwei Monate im Voraus unter DiscoverCamping.ca vorgenommen werden. Die Saisonzeiten der einzelnen Parks findest du hier: bcparks.ca/operating-dates. Informationen zu allgemeinen und Covid-19-Regelungen in den Parks sowie häufig gestellte Fragen sind unter bcparks.ca/covid-19/camping-2021 bzw. https://bcparks.ca/covid-19/camping-2021-faq/ abrufbar.

Camper-Etikette

Bitte halte dich bei Wohnmobilreisen, beim Campen und Zelten an unsere Camper-Etikette.

Nachfolgend haben wir noch weitere nützliche Links in englischer Sprache zusammengefasst:

Recreation Sites & Trails (RSTBC)

Bevor du dich auf den Weg machst, informiere dich, ob die von dir angesteuerten Plätze und Trails möglicherweise aufgrund von Naturereignissen gesperrt wurden oder die Anreise dorthin beeinträchtigt ist. Weitere Informationen findest Du auf der Webseite Recreation Sites and Trails BC.

Hinweis: Campingplätze und Freizeitwege, sog. Recreation Sites und Trails sind häufig über Wirtschaftswege bzw. Forststraßen erreichbar. Diese entsprechen nicht den Standards öffentlicher Landstraßen oder Highways und weisen erhöhte Gefahrenstellen auf, darunter lose Steine, Schotter, Löcher, scharfe Kurven, sperrige LKW und Maschinen. Auf diesen Straßen wird häufig ein Geländewagen benötigt. Du solltest deine Versicherungspolice bzw. die des Auto- oder Camper-/Wohnmobil-Vermieters prüfen, da viele Versicherungen nicht für Schäden haften, die auf solchen Wirtschaftswegen (Resource Roads oder Forest Service Roads FSR genannt) entstehen. Weitere Informationen zu den FSR findest du auf der Regierungsseite von BC.

WANDERN, STRÄNDE UND PARKS

Sei AdventureSmart

Wenn du einen Urlaub in BC planst, solltest du dir stets bewusst sein, dass die Natur hier nicht nur allgegenwärtig, sondern der englische Begriff „wilderness“ sehr treffend ist. Eine gute Vorbereitung mit den drei „Ps“ hilft dabei, gefährlichen Situationen vorzubeugen: Planen, Packen (das Richtige), Physis (Training und die eigenen Grenzen kennen). Hier bietet die englischsprachige Webseite Adventuresmart interessante und hilfreiche Tipps zu fast allen Outdoorthemen.

Hinterlasse keine Spuren

Wenn du die großartigen Naturräume von BC erkundest, dann lasse sie in gleichem, wenn nicht gar besserem Zustand zurück als du sie vorgefunden hast. Respektiere die heimische Tierwelt. Achte darauf, dass dein Lagerfeuer keine größeren Spuren als nötig hinterlässt und informiere dich beim BC Wildfire Service über Feuerverbote und Sicherheitstipps. Dies sind nur einige der wichtigsten Grundsätze von „Leave No Trace“, die insgesamt sieben Richtlinien enthält, wie man die Natur genießen und gleichzeitig den eigenen Fußabdruck so gering wie möglich halten kann.

National Parks (Parks Canada)

Auf der Webseite von Parks Canada findest du aktuelle Hinweise zu möglichen Ereignissen in den Nationalparks von BC, darunter Pacific Rim (inklusive des West Coast Trail), Yoho, Kootenay, Glacier, Mount Revelstoke und Gwaii Hanaas.

Provincial Parks (BC Parks)

Informationen zu den Provincial Parks in BC erhältst du auf der Webseite von BC Parks.

Recreation Sites & Trails BC (RSTBC)

Für weitere Informationen besuche die Webseite von Recreation Sites and Trails BC.

Hinweis: Campingplätze und Freizeitwege, sog. Recreation Sites und Trails sind häufig über Wirtschaftswege bzw. Forststraßen erreichbar. Diese entsprechen nicht den Standards öffentlicher Landstraßen oder Highways und weisen erhöhte Gefahrenstellen auf, darunter lose Steine, Schotter, Löcher, scharfe Kurven, sperrige LKW und Maschinen. Auf diesen Straßen wird häufig ein Geländewagen benötigt. Du solltest deine Versicherungspolice bzw. die des Auto- oder Camper-/Wohnmobil-Vermieters prüfen, da viele Versicherungen nicht für Schäden haften, die auf solchen Wirtschaftswegen (Resource Roads oder Forest Service Roads FSR genannt) entstehen. Weitere Informationen zu den FSR findest du auf der Regierungsseite von BC.

Regional & Municipal Parks

Nicht alle Parks werden auf nationaler oder provinzieller Ebene verwaltet, viele obliegen der Verwaltung einer Region oder Gemeinde, die ihre eigenen Regeln, Vorschriften und Öffnungszeiten festlegen, um die Sicherheit ihrer Besucher zu gewährleisten. Bevor du also einen Park besuchst, informiere dich auf der entsprechenden Internetseite, ob aktuelle Änderungen vorliegen.

WALDBRÄNDE

Waldbrände in BC können bei längerer Trockenheit entstehen, was typischerweise in den Sommermonaten Juli bis September auftritt.

Wenn du in dieser Zeit in BC unterwegs bist, informiere dich vorab, ob und wo Waldbrände aufgetreten sind, damit du ggfs. deine Reiseroute anpassen kannst. Neben der Kontaktaufnahme zu deinem Unterkunftsanbieter, kannst du dich zusätzlich über nachfolgende, wichtige Informationsquellen informieren:

  • Lade die kostenlose BC Wildfire Service App aus dem App Store oder Google Play herunter, um Warnhinweise, Evakuierungsanordnungen und weitere Informationen zu aktuellen Waldbränden in BC zu erhalten.
  • BC Wildfire Service: Hier findest du eine Übersichtskarte aller aktiven Waldbrände, Details zu Zufahrtsbeschränkungen, Tipps zur Vermeidung von Waldbränden und weitere Infos.
  • Auf DriveBC erhältst du aktuelle Verkehrsinformationen, inklusive Umleitungen oder Sperrungen.
  • BC Parks Wildfire Updates listet alle von Waldbränden betroffene Provincial Parks auf.
  • Aktuelle Informationen mit stündlichen Updates zur Luftqualität erhältst du hier: Air Quality Health Index map.
  • Du kannst dich auch bei den lokalen Touristeninformationen, den Visitor Centres über die aktuelle Situation vor Ort informieren.

Um einen Waldbrand zu melden, wähle *5555 auf deinem Mobiltelefon oder die 1-800-663-5555 toll-free. Du kannst aber auch die allgemeine Notfallnummer 911 anrufen.

 

MEDIZINISCHE INFORMATIONEN ZU COVID-19

Reisende in BC, die sich krank fühlen, können medizinische Hilfe in einem Krankenhaus oder einer Notfall-Ambulanz suchen.

Wichtig: Bei Verdacht auf COVID-19 bitte unbedingt das Krankenhaus, den Arzt oder die Ambulanz im Voraus anrufen und um Rat fragen. Wo die Sprache eine Barriere darstellt, können Vermieter von Unterkünften und andere touristische Betriebe Reisenden helfen, den Kontakt mit dem medizinischen Versorger herzustellen. (Symptome von COVID-19 beinhalten – sind aber nicht beschränkt auf: Fieber, trockener Husten, Kurzatmigkeit, Halsschmerzen und Schwächegefühl).

WENN SYMPTOME AUFTRETEN

Reisende, die befürchten, COVID-19-Symptome zu haben, sollten dem medizinischen Versorger telefonisch folgende Informationen durchgeben:

  • Symptome;
  • Wohin sie gereist sind, gearbeitet oder gewohnt haben;
  • Ob sie engeren Kontakt mit einer kranken Person hatten, insbesondere wenn diese an Fieber, Husten oder Kurzatmigkeit litt.

WICHTIGE TELEFONNUMMERN
Über das Netz eines kanadischen Telekommunikationsanbieters sollte ein  Mobiltelefon, das aus dem Ausland mitgebracht wurde, folgende Rufnummern anwählen bzw. erreichen können:

  • Wenn es sich NICHT um einen Notfall handelt, bitte die 8-1-1 wählen (Hörgeschädigte wählen die 7-1-1). Dies ist eine kostenfreie Hotline der Gesundheitsbehörden von BC, die von HealthLink BC betrieben wird; Übersetzungsdienste in über 130 Sprachen verfügbar.
  • Im Notfall wähle 9-1-1.
  • Das nächstgelegene Krankenhaus oder Ambulanz findest du hier.

PUBLIC HEALTH AGENCY OF CANADA (PHAC) – DIE STAATLICHE GESUNDHEITSBEHÖRDE KANADAS

Die Public Health Agency of Canada (PHAC) arbeitet mit den Provinzen, Territorien und internationalen Partnern, darunter die Weltgesundheitsorganisation WHO, zusammen, um die Lage zu überwachen. Die Risikoeinschätzung für die Gesundheit der Bevölkerung wird kontinuierlich überprüft und auf Grundlage neuer zur Verfügung stehender Informationen angepasst und auf der Webseite der kanadischen Regierung veröffentlicht: COVID-19 Updates. Das akutelle Risiko für Kanadier wird hoch eingeschätzt. Das bedeutet nicht, dass alle Kanadier erkranken werden. Vielmehr bedeutet es, dass unser Gesundheitssystem bereits deutlich belastet ist. Wenn wir die nicht jetzt dafür sorgen, dass die Pandemie-Kurve abflacht, könnte sich ein Anstieg an COVID-19-Fällen auf die Verfügbarkeit medizinischer Ressourcen für Kanadier auswirken.

Zuverlässige Informationen über COVID-19, inklusive der letzten kanadaweiten Aktualisierungen sowie den Maßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Ausbruch getroffen wurden, findest Du auf der Webseite der PHAC. Bei Fragen wende Dich an die Health Canada COVID-19 Hotline: 1-833-784-4397 oder per E-Mail an: [email protected]

WORLD HEALTH ORGANISATION (WHO) – DIE WELTGESUNDHEITSBEHÖRDE

Die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) haben eine gemeinsame Erklärung zur internationalen Zusammenarbeit als Schlüssel zur Eindämmung von COVID-19 herausgegeben.   issued a joint statement on international cooperation as key to the containment of COVID-19. Diese findest Du hier.