Explore BC
Totems at SGang Gwaay Llanagaay, Gwaii Haanas National Park Reserve and Haida Heritage Site, Haida Gwaii

Reisen, die verändern: 12 Trips in BC für alle, die bewusst reisen wollen

Teilen  Facebook Twitter Pinterest | Drucken Your browser does not support SVG.
Titelbild: Totems in SGang Gwaay Llanagaay, Gwaii Haanas National Park Reserve and Haida Heritage Site, Haida Gwaii | Foto: Brandon Hartwig

Heute suchen wir, mehr denn je, nach etwas anderem auf unseren Reisen: Angehäufte Selfies sind dem Wunsch gewichen, bewusster zu reisen, sich stärker mit Menschen, Orten und Kulturen zu verbinden, und dabei einen Ort besser zu hinterlassen als wir ihn vorgefunden haben.

Von der Idee geleitet, die hochaufragenden Berge, bewaldeten Küsten, unzähligen Wasserwege und Lebensräume von Wildtieren zu schützen und damit dem Beispiel der jahrtausendealten Traditionen der Ureinwohner zu folgen, hat sich BC als Reiseziel, das Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft trägt, etabliert. Und dank der wachsenden Wertschätzung von Reisenden gegenüber der Rolle, die die Natur in punkto Gesundheitsförderung und Wohlbefinden spielt – eine wissenschaftlich erwiesene Tatsache, die bei den indigenen Traditionen im Vordergrund steht – sind Reiseveranstalter und Tourismusunternehmen aus BC in diesem Bereich führend.

Einige niedergelassene Ärzte verschreiben ihren Patienten, die bestimmte psychische oder physische Leiden haben, sogar ein Jahresticket für die Nationalparks Kanadas. Aber auch ohne Rezept kann man natürlich alle Vorteile der Natur British Columbias genießen: Oft reicht es aus, sich einfach nur für einen Trip in seine Herzens-Landschaft zu entschließen, oder für eine Tour, die dem eigenen sozialen Anspruch gerecht wird.

Wir stellen dir 12 Reiseideen vor, die den bewusst Reisenden in dir neugierig auf einen nächsten sinn-vollen Urlaub in BC machen sollen.

ERFAHRE MEHR ÜBER INDIGENE KULTUR UND UMWELTVERANTWORTUNG

Waldspaziergang im Stanley Park | Destination Vancouver/Kindred & Scout

1. STANLEY PARK MIT TALAYSAY TOURS, VANCOUVER

Die “Spoken Treasures” Tour, also die Tour der “verbalen Schätze” des indigen geführten Anbieters Talaysay Tours nimmt Besucher mit in Vancouvers Stanley Park, einer der größten Stadtparks in Nordamerika und traditionelles Gebiet der xwməθkwəy̓əm (Musqueam-), sḵwx̱wú7mesh (Squamish-) und sel̓íl̓witulh (Tsleil Waututh-) Nationen.

Ziel der Wanderung, die ein kurzes Stück der 8,8 km langen Seawall folgt und dann durch den Wald zu den Totempfählen im Park führt, ist es, Besucher zu informieren und zu inspirieren: Indigene Guides vermitteln die reiche Geschichte, die Traditionen und den Glauben der Ureinwohner, die den Park lange vor seiner Gründung durch die Kolonialmacht im Jahr 1888 bewohnt haben. Während du also durch den Park geführt wirst, hörst du Geschichten über traditionelle spirituelle Gepflogenheiten und lernst die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Pflanzen wie Stinkkohl, Sitka-Fichten und Süßholzfarn kennen. Du wirst auch daran erinnert, dass wir Gleichgewicht und Dankbarkeit finden, wenn wir uns in die Natur begeben und uns Zeit nehmen, um zu lernen, zu lachen und tiefer in uns zu gehen.

UND SO GEHT’S

Buche die Tickets online im Voraus. Für die 90-minütige Tour solltest du bequeme Laufschuhe tragen. Treffpunkt ist der Informationsstand im Stanley Park.

Battle Bluff im Lac du Bois Grasslands Provincial Park in der Nähe von Kamloops | Andrew Strain

2. MOCCASIN TRAILS, KELOWNA

Die Region Thompson Okanagan ist als sonnige Obstanbauregion bekannt, die von warmen, klaren und absolut ferientauglichen Seen durchzogen ist. Sie ist seit jeher die Heimat der Syilx, Secwepemc und Nlaka’pamux, den Völkern der Interior Salish. Auf einer ein- oder mehrtägigen Kulturreise mit Moccasin Trails in Kelowna kannst du mehr über die reichen, vielfältigen indigenen Kulturen erfahren, die in den Wald-, Gras-, Seen- und Wüstenlandschaften dieser einzigartigen Region zu Hause sind.

Indigene Wissenshüter berichten über ihre praktische und zutiefst spirituelle Beziehung zu ihrem Land. Bei einem Besuch in Kamloops erhältst du auch Hintergrundwissen über die rassistische Politik, die zum Internatssystem, den Residential Schools führte, und lernst die kulturelle Widerstandsfähigkeit der Syilx und Secwepemc kennen, die eine neue Verbindung zum Land und ihrer lebendigen Kultur geschaffen haben. Du erfährst aus erster Hand, wie die Syilx und Secwepemc preisgekrönte Restaurants und Weinkellereien etabliert und innovative Kulturzentren entwickelt haben, und wie sie andere dazu inspirieren, ihr eigenes Verhältnis zur Natur und Umwelt zu überdenken.

UND SO GEHT’S

Es gibt halb- bis fünftägige Touren, die online gebucht werden können. In den mehrtägigen Touren ist die Abholung von den Flughäfen in Kelowna (YLW) und Kamloops (YKA) enthalten, ca. 4,5 bzw. 4 Autostunden von Vancouver (YVR) entfernt. Für alle anderen Touren sind diverse Treffpunkte in Kamloops oder Kelowna angegeben.

Schon gewusst?

British Columbias Region Thompson Okanagan ist das erste nordamerikanische Zielgebiet, das die Zertifizierung “Biosphere Certified Destination” für ihre Verpflichtung, die von den Vereinten Nationen und im Pariser Abkommen vorgegebenen bzw. enthaltenen Ziele zur nachhaltigen Entwicklung zu erreichen.

Squamish Lil'wat Cultural Centre | Blake Jorgenson

3. SQUAMISH LIL’WAT CULTURAL CENTRE, WHISTLER

In BC gibt es 204 verschiedene First Nations, von denen die meisten, historisch betrachtet, dank gegenseitiger Vereinbarungen zur gemeinsamen Nutzung sich überschneidender Gebiete, friedlich nebeneinander existieren konnten.

Besucher des Squamish Lil’wat Cultural Centre in Whistler können sich über ein modernes Abkommen informieren, an dem sich die Squamish- und Lil’wat-Nationen bei der gemeinsamen Verwaltung ihres Gebiets und des Kulturzentrums orientieren. Das Zentrum ist in einem Gebäude untergebracht, das den Stil eines Squamish-Langhauses mit dem eines Lil’wat istken (Lehmbau) verbindet. Es bietet Workshops im Innen- und Außenbereich, kulturelle Führungen und das Thunderbird Café, ein Restaurant mit einer Speisekarte, die von der traditionellen Küche der Squamish und Lil’wat inspiriert ist.


UND SO GEHT’S

Es werden ein- bis zweistündige Touren angeboten. Anreise ab Vancouver (bis Whistler sind es 130 km) mit dem Auto oder per Shuttle über den Highway 99 (Sea-to-Sky Highway) in Richtung Norden. Von Mai bis Oktober gibt es regelmäßige Verbindungen per Wasserflugzeug ab/bis Vancouver und Victoria; Helikopterflüge können ebenfalls gebucht werden.

 

Blick auf die Salish Sea vom Malahat Skywalk | Hamish Hamilton

4. MALAHAT SKYWALK, VANCOUVER ISLAND

Auf dem traditionellen Territorium der Malahat First Nation, auf Vancouver Island gelegen, bietet der neu eröffnete Malahat SkyWalk (der erste seiner Art in BC) Besuchern die Möglichkeit, Bäume und Tiere aus der Vogelperspektive zu erleben, wie es sonst nur Wanderern und Kletterern vorbehalten ist.

Der vollständig barrierefreie, 600 Meter lange, spiralförmige Holzweg des Spiral Tower führt insgesamt zehn Stockwerke in die Höhe und durch einen Arbutus- und Douglasienwald; Dabei gibt er dir das Gefühl, voll und ganz in die Natur einzutauchen, mit spektakulären Ausblicken auf die Salish Sea, den Mt. Baker und die Saanich-Halbinsel. Nimm dir Zeit, um den geschnitzten Donnervogel und das traditionelle Zedernkanu zu bewundern, die vom Schnitzmeister John Marston, Angehöriger der Coast Salish Nation angefertigt wurden – die Werke vermitteln einen Eindruck davon, wie das Volk der Coast Salish seit jeher in dieser üppigen Landschaft gelebt hat.

 

UND SO GEHT’S

Tagestickets für einen etwa 90 Minuten langen Besuch können im Voraus online gebucht werden. Sie sind an kein Datum gebunden und ab Erwerb für den Zeitraum eines Jahres gültig. Lage: am Malahat Highway (Trans-Canada Highway), ca. 35 Autominuten von Victoria. Es gibt zahlreiche Anreisemöglichkeiten, darunter ein Shuttlebus ab Downtown Victoria.

Schon gewusst?

Wer auf die Haida Gwaii-Inseln reist, wird gebeten, sich mit dem Haida Gwaii Visitor Pledge vertraut zu machen. Es ist ein Versprechen, sich umsichtig zu verhalten und die einzigartige Lebensweise der Haida zu respektieren.

Das Haida Heritage Centre | Grant Harder

5. HAIDA HOUSE & HAIDA GWAII MUSEUM, NORTHERN BC

Die Ureinwohner von Haida Gwaii, die Haida Nation, werden durch eine Handvoll traditioneller Gesetze geleitet, die persönliche Verantwortlichkeiten und kulturelle Erwartungen umfassen. Zum Beispiel: Gina ‘waadluxan gud ad kwaagid – “alles hängt von allem anderen ab” – ist eine Lebensphilosophie, die dir während deines Aufenthalts im Haida House immer wieder begegnen wird.

Gäste verbringen ihre Tage damit, unberührte Strände, dichte Wälder und uralte Dörfer zu erkunden, die vielleicht zu der Erkenntnis führen, dass wir Menschen nicht einfach nur (mehr) Zeit in der Natur verbringen sollten, sondern dass wir ein Teil von ihr sind. Ein Ausflug wird sicher zum The Haida Heritage Centre führen, wo du das wichtige Konzept des Yahguudang (Respekt) kennenlernen wirst, wenn Haida-Führer über die Arbeit ihres Volkes zur Rückführung kultureller Artefakte und sterblicher Überreste der Vorfahren sprechen, die von frühen Siedlern aus ihrem Land entwendet wurden. Bis heute wurden die Überreste von über 600 Vorfahren und Dutzende von Schätzen zurückgegeben. Die Haida erzählen nun ihre eigene Geschichte auf ihre Weise, und Tourismusanbieter wie das Haida House laden dazu ein, mehr über diese reiche Geschichte und die Weisheit, die diese Kultur weiterzugeben hat, zu erfahren.

 

UND SO GEHT’S

Nachhaltige und kulturelle Erlebnisse werden in Inklusiv-Paketen mit 3, 4, und 7 Übernachtungen angeboten. Du kannst per Flugzeug oder über den Wasserweg nach Haida Gwaii reisen.

ENTDECKE DIE BIODIVERSITÄT DER GEWÄSSER, KÜSTEN & VERSTECKTEN BUCHTEN

6. PER BOOT IN DEN GREAT BEAR RAINFOREST

Begib dich auf eines der Kleinschiffe des lokalen Eigners Bluewater Adventures und lass die Außenwelt hinter dir, während du die verschlungenen Wasserwege entlang der zerklüfteten Küste des Great Bear Rainforest erkundest. Verbringe acht Tage an Bord einer 70-Fuß-Yacht, die dich in die traditionellen Gebiete der Gitga’at, Kitasoo/Xai’Xais und Haisla führt, wo du von einheimischen Führern mehr über die Region erfahren wirst, in der ihre Völker seit über 14.000 Jahren leben.

Wind und Gezeiten bestimmen deinen Zeitplan: Auf dem Meer umschiffst du Kelp-Wälder, segelst vorbei an Felsklippen und Wasserfällen; dabei hältst du Ausschau nach Orcas, Buckelwalen, Robben, Seelöwen und Mitgliedern der sich seit kurzem wieder erholenden Seeotterpopulation. Landausflüge führen in Wälder des heiligen Riesen-Lebenbaums, wo du mit ein wenig Glück Schwarzbären und Grizzlys sehen wirst.

UND SO GEHT’S

Die achttägigen Touren in den Great Bear Rainforest werden von August bis Oktober angeboten. Abholung für die Cruises sind die Flughäfen von Bella Bella (ZEL) oder Prince Rupert (YPR), die beide von Pacific Coastal Airlines bzw. Air Canada per Direktflug von Vancouver (YVR) bedient werden. Die Anreise ist auch auf der Inside Passage von BC Ferries möglich.

7. IM KAJAK ZU DEN WALEN, NORTHERN VANCOUVER ISLAND

Mit dem Kajak durch die traditionellen Gebiete der ‘Namgis, Mamalilikulla und Kwikwasut’inuxw Haxwa’mis zu paddeln, ist ein magisches, meditatives Erlebnis, das dir einen Blick auf die Meeresflora und -fauna im Norden von Vancouver Island ermöglicht.

Auf der Kayak With Whales Tour mit Kingfisher Wilderness Adventures tauchst du in eine reiche Geschichte ein, die von majestätisch dahingleitenden Weißkopfseeadlern, verspielten Robben, Orca- und Buckelwalen, seltenen Marmelalken und Weißflankenschweinswalen bevölkert ist. In der Nacht leuchten die Sterne am Himmel und im Meer, während das Wasser im Licht der Biolumineszenz schimmert. Traditionelle Muschelgärten der Ureinwohner, kulturell veränderte Bäume und alte Dorfstätten erinnern an die Bedeutung des Wassers und daran, wie die Küstenlandschaften menschliche Kultur geprägt haben.

UND SO GEHT’S

Die viertägigen Base Camp-Touren werden von Juni bis September ab Port McNeill auf Vancouver Island angeboten. Fliege von Vancouver (YVR) nach Port Hardy (YZT), eine etwa 30-minütige Taxifahrt von Port McNeill entfernt. Oder fahre mit BC Ferries (Reservierung empfohlen) nach Swartz Bay, Victoria (ab Tsawwassen oder Horseshoe Bay) oder Departure Bay, Nanaimo (ab Horseshoe Bay): Die Fahrzeit ab Victoria beträgt etwa fünfeinhalb, ab Nanaimo ca. vier Stunden.

 

Broughton Archipelago Provincial Park | Ted Hesser

8. FAREWELL HARBOUR UND DAS BROUGHTON-ARCHIPEL

Ein Aufenthalt in der Farewell Harbour Lodge bringt dich in die geschützteren, nährstoffreicheren Gewässer des Broughton-Archipels, einem Netzwerk aus Inseln und Buchten nördlich von Vancouver Island, das den größten Meerespark von BC bildet. Auf den Wildlife-Touren kannst du Schwarzbären, Grizzlys und Wale beobachten, gefolgt von einem herzhaften Abendessen. Nach informativen Gesprächen am Kamin über die Ökologie der Region kannst du dich für die Nacht in dein gemütliches Zimmer am Wasser zurückziehen.


UND SO GEHT’S

Farewell Harbour ist von Juni bis Oktober geöffnet, wobei eine Buchung von mindestens zwei Nächten erforderlich ist. Die Anreise erfolgt per Wassertaxi ab Alder Bay, 15 km südlich von Port McNeill oder 190 km nördlich von Campbell River auf Vancouver Island. Kostenfreie Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Gäste, die von Vancouver (YVR) nach Port Hardy (YZT) fliegen, werden entweder vom Flughafen oder von ihrem Hotel abgeholt.

Schon gewusst?

In BC gibt es mehr als 40.000 Inseln in den unterschiedlichsten Größen, und Vancouver Island ist die größte. Mit einer Fläche von 32.134 Qkm ist sie in etwa genauso groß wie Belgien oder Taiwan.

Küste und Wälder im Clayoquot Sound | Graeme Owsianski

9. CLAYOQUOT WILDERNESS LODGE UND DER CLAYOQUOT SOUND

Die Clayoquot Wilderness Lodge an der zerklüfteten Westküste von Vancouver Island bietet dir spannende und entspannte Tage der Bildung und Bereicherung im von der UNESCO anerkannten Biosphärenreservat Clayoquot Sound. Es ist ein Land der Kontraste: Offener Ozean und geschützte Wasserwege, hochaufragende Ur-Wälder und schroffe Arbutus-Haine, felsige Buchten und weiße Sandstrände. Diese Landschaften machen die Region zu einem einzigartigen Ort, an dem man Land- und Meerestiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten kann. Nachts wirst du von den Geräuschen des Ozeans und des Waldes umhüllt, während du in deinem luxuriösen Zelt schlummerst, und am Morgen von ruhigen Ausblicken auf den Ozean und den Bedwell River begrüßt – und von abenteuerlichen Tagesprogrammen, die dich tief mit der Natur verbinden, die hier erhalten und geschützt wird.


UND SO GEHT’S

Clayoquot Wilderness Lodge ist von Mai bis September geöffnet, wobei eine Buchung von mindestens drei Nächten erforderlich ist. Anreise zur Lodge: Am einfachsten ist die Anreise per Wasserflugzeug ab Vancouver (YVR South) zum Dock. Ab Tofino kann ein entgeltpflichtiger, 35-minütiger Bootstransfer über die Lodge arrangiert werden. Auch ein Flug von Vancouver nach Tofino ist möglich, oder per BC Ferries (Reservierung empfohlen): Die Fahrzeit ab Victoria (Swartz Bay) beträgt etwa fünf, ab Nanaimo (Departure Bay) rund drei Stunden.

ERFAHRE MEHR ÜBER BÄREN UND TIERSCHUTZ

Sonora Resort | Destination Canada

10. SONORA RESORT, DESOLATION SOUND, UND DIE HOMALCO FIRST NATION

Erlebe den Adrenalinstoß, der sich einstellt, wenn du einen ersten Blick auf einen Grizzly oder eine Schwarzbärenfamilie erhaschst, die sich vor ihrem Winterschlaf sattfressen. Was dann vielleicht etwas unerwartet kommen könnte, ist die tiefe Wertschätzung, die du empfinden wirst, dass diese majestätischen Kreaturen Teil des großen Lebenskreislaufs sind und du sie in diesem Moment beobachten darfst.

Vom Sonora Resort im Desolation Sound geht es in Begleitung eines Wildnis- und Kulturführers der Homalco First Nation in den Lebensraum der Bären. Nach einer aufregenden Bootsfahrt auf dem Bute Inlet, bringt dich dein Guide zu Beobachtungspunkten entlang des Orford River. Danach kehrst du in die Lodge zurück und genießt einheimische, nachhaltige Gerichte, bevor du es dir in einem der luxuriösen Zimmer, Suiten oder Villen des Resorts gemütlich machst.

 

UND SO GEHT’S

Sonora Resort ist von Mai bis Oktober geöffnet, wobei eine Buchung von mindestens drei Nächten erforderlich ist. Das Resort ist nur auf dem Luft- oder Wasserweg erreichbar. Das Reservierungsteam kann dir ab Vancouver (YYR) einen Platz im Wasserflugzeug oder Helikopter buchen. Oder Du nimmst ab Campbell River ein Wassertaxi. Die Fahrzeit ab Victoria (Swartz Bay) beträgt etwa drei, ab Nanaimo (Departure Bay) rund anderthalb Stunden. Die Transferkosten sind nicht inklusive.

Grizzly beim Lachsfang im Knight Inlet | Sean Scott

11. KNIGHT INLET LODGE UND DAS BEARID-PROJEKT

In der Knight Inlet Lodge, die sich im gemeinsamen Besitz von fünf indigenen Gemeinschaften befindet und über achtzehn Zimmer verfügt, haben Bärenfans vom späten Frühjahr bis zum frühen Herbst die Möglichkeit, Grizzlybären auf Touren zu Land und zu Wasser zu beobachten. Fachkundige Führer geben dir einen Einblick in das “Privatleben” der Bären und zeigen dir, wie du Schlafplätze, Bärenpfade, Reibebäume und Fährten erkennen kannst. Gleichzeitig erfährst du mehr über das BearID-Projekt, das zum besseren Schutz der Grizzlypopulation beiträgt. Nach einem aufregenden Tag lädt die ungezwungene Atmosphäre der Lodge zum Entspannen ein.

 

UND SO GEHT’S

Die Knight Inlet Lodge ist von Mai bis Oktober geöffnet und ab Campbell River per Wasserflugzeug erreichbar (im Paketpreis enthalten). Du kannst entweder von Vancouver nach Campbell River (auf Vancouver Island) fliegen oder per BC Ferries anreisen. Die Fahrzeit ab Victoria (Swartz Bay) beträgt etwa drei, ab Nanaimo (Departure Bay) rund anderthalb Stunden. Es gilt ein Mindestaufenthalt von drei Nächten.

Schon gewusst?

Der Great Bear Rainforest ist ein Kaltregenwald, der sich über 6,4 Millionen Hektar erstreckt und eine große Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Meereslebewesen beherbergt. Er ist auch der Lebensraum des Kermode- oder “Geisterbären”, eines seltenen Schwarzbären mit einem rezessiven Gen, das ihm sein markantes weißes Fell verleiht.

Bei Niedrigwasser mit dem Kajak entlang der Küste des Desolation Sound | Andrew Strain

12. KLAHOOSE WILDERNESS RESORT UND DIE BÄREN DES TOBA INLET

Im Klahoose Wilderness Resort erfährst du auf geführten Touren im Toba Inlet mehr über die kulturelle Bedeutung von Meerestieren und Grizzlybären. Zurück in der Lodge hast du die Möglichkeit, indigenen Geschichtenerzählern zuzuhören, dich in Flechtkunst zu üben und an Naturwanderungen teilzunehmen – so lernst du die lokale Flora und ihre kulturelle Bedeutung besser kennen. Beim Schwimmen könntest du eine Überraschung erleben: Das Wasser des Desolation Sound gehört zu den wärmsten in BC und erreicht bis zu 24 Grad Celsius. Weitere Aktivitäten sind Kajakfahren und SUP.

 

UND SO GEHT’S

Das Klahoose Wilderness Resort ist von Mai bis Oktober geöffnet und nur auf dem Luft- oder Wasserweg zu erreichen. Im Paketpreis ist der Bootstransfer von Klah ah men (dies bedeutet „Ort der Zuflucht“) bzw. Lund an der Sunshine Coast enthalten. Die Fahrzeit von Vancouver, inkl. Fährverbindungen mit BC Ferries ab Horseshoe Bay, beträgt etwa 5-6 Stunden. Du kannst auch mit Pacific Coastal Airlines oder Harbour Air von Vancouver (YVR) nach Powell River (YPW) fliegen; das Resort stellt in diesem Fall einen kostenfreien Transfer nach Lund zur Verfügung. Oder du reist per Wasserflugzeug direkt zum Resort (es fallen Zusatzkosten an).

 

WEITERE NACHHALTIGE MÖGLICHKEITEN

Unser Wohlergehen hängt von der Natur ab, und die Natur hängt von uns bzw. unseren Entscheidungen ab, sie zu erhalten und zu schützen. Deshalb werden Reisenden von der Ankunft bis zur Abreise viele nachhaltige Optionen geboten, die die indigenen Kulturen, Gemeinden und Ökosysteme, die British Columbia so bemerkenswert machen, fördern und unterstützen.

Als nachhaltig interessierte:r Besucher:in findest du in BC LEED-zertifizierte Gebäude und Regionen, die das Biosphere Responsible Tourism System-Zertifikat besitzen oder darauf hinarbeiten, sowie nachhaltige Restaurants und Unterkünfte. (Tatsächlich liegt der Anteil nachhaltig betriebener Hotels in Vancouver bei über 40%, das sind mehr als in jeder anderen Stadt der Welt). Außerdem gibt es rund 400 Tourismusunternehmen, die von indigenen Gastgebern geführt werden; sie zeigen einzigartige kulturelle Perspektiven, die einen Aufenthalt in der Wildnis zu einem sicheren, verantwortungs- und sinnvollen Erlebnis machen.

Achte auf das Ocean Wise-Logo in Restaurants und das Green Key-Umweltgütesiegel für Hotels. Entscheide dich für emissionsarme Fortbewegungsmöglichkeiten, z. B. zu Fuß für Tagesausflüge mit BC Ferries, oder leihe dir E-Bike oder Motorroller (CycleBC  in Vancouver, The Pedaler in Victoria, und E-Kruise in Kelowna). Für längere Fahrten miete dir bei Zero Car ein Elektrofahrzeug; Mit den mobilen Apps Plugshare und Chargehub kannst du Ladestationen für Elektrofahrzeuge in deiner Nähe ausfindig machen.