7 Tage Skifahren in British Columbia, Kanada

Teilen  Facebook Twitter

Von Deinem nächsten Skiurlaub zu träumen, ist leicht. Auch die Planung ist nicht sonderlich schwer. Mit Direktflügen von den meisten nordamerikanischen Städten, (aber auch von europäischen Metropolen nach Vancouver oder Calgary/Alberta) ist ein Skitrip nach Kanada näher als Du vielleicht denkst. Wir zeigen Dir vier Möglichkeiten, wie Dein siebentägiger Skiurlaub in  British Columbia aussehen könnte (bei 14 Tagen plane einfach mehr Übernachtungen pro Skigebiet ein).

1. Whistler Blackcomb und Vancouver

Was hältst Du davon, im größten Skigebiet Nordamerikas zu fahren und auf der gleichen Reise Vancouver zu besuchen – eine Stadt am Rande der Wildnis? Das könnte der perfekte Skiurlaub sein. Du fliegst nach Vancouver und nimmst den Skibus oder einen privaten Transfer in das Skigebiet Kanadas, das ein Skifahrer kennenlernen sollte: Whistler Blackcomb. Einige Shuttle-Unternehmen bringen Winterurlauber in nur zwei Stunden direkt vom Vancouver International Airport nach Whistler, wo 3.300 Hektar skibares Gelände und über 200 Abfahrten auf Dich warten. In Whistler selbst benötigst Du kein Auto. Whistler Village kann man leicht zu Fuß erkunden, und hier gibt es eine Reihe an Ski-in/Ski-out-Unterkünften. Ein Bussystem verbindet das gesamte Whistler Valley miteinander. Du könntest hier leicht fünf Skitage verbringen, auch wenn Deine Beine schon nach drei Tagen müde werden. Die Regenierungstage sind nämlich alles andere als langweilig: Entspanne Dich in den Außen-Hotpools im Scandinave Spa, mache eine Zipline-Tour durch den Regenwald oder eine Motorschlittenfahrt, oder entdecke den Ort auf kulturellen Wegen.

Sobald Du Whistler Blackcomb “abgehakt” hast, fahre zurück nach Vancouver und wirf Dich zwei Tage lang ins Stadtleben. Genieße die festlich und beeindruckend beleuchtete Capilano Suspension Bridge, erstklassige Restaurants, heimische Biere auf einer Brauerei-Tour und vieles mehr. Wenn Du bereits nach kürzester Zeit auf Ski-Entzug sein solltest, verschaffen gleich drei Skigebiete Abhilfe: Cypress, Grouse und Seymour. Begib Dich gegen Abend auf die Piste, damit Du mit Blick auf die Lichter der Stadt abfahren kannst – ein magisches Erlebnis.

Sun Peaks und Big White

Magst Du die Tage sonnig und den Schnee fein und leicht? Dann solltest Du Deinen “Ski-Blick” auf Sun Peaks Resort und Big White Ski Resort im sog. Interior von BC, also im südlichen Landesinneren, richten.

Sun Peaks, Kanadas zweitgrößtes Skiresort, ist ein peppiger Wintersportort und bietet Dir genügend Terrain, sodass Du keine Abfahrt zweimal fahren musst. Mit drei unterschiedlichen Skibergen und einem neuen Lift in der Saison 2018/19, der weiteres Gelände erschlossen hat, sind Neuentdeckungen quasi vorprogrammiert. Abseits der Pisten gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten: Fahre mit dem Pferdeschlitten durch den Schnee, bummle durch die Shops und Restaurants des autofreien Ortes, oder gönne Dir ein Fondue auf dem Berggipfel, bevor Du im Anschluss unterm Sternenhimmel zurück ins Tal abfährst. Und die Anreise nach Sun Peaks? Leicht. Es gibt Direktflüge von Vancouver nach Kamloops und einen Flughafenshuttle, der Dich direkt zu Deiner Unterkunft am Berg bringen kann.

Verbringe ein paar Tag in Sun Peaks und fahre dann weiter ins Big White Ski Resort, ein weiteres beliebtes Skigebiet im Interior. Es besteht übrigens die Möglichkeit, einen Inter-Resort-Shuttle zu buchen, der Winterurlauber in 4,5 Stunden von Sun Peaks nach Big White bringt.

In Big White Ski Resort angekommen, findest Du noch mehr feinen Pulverschnee, der hier Champagne Powder genannt wird, einen lebendigen Ort und zahlreiche Ski-in/Ski-out-Unterkünfte. Auch hier benötigst Du kein Auto. Die Mehrzahl der Übernachtungsmöglichkeiten ist Ski-in/Ski-Out, und der kleine Ort hat alles, was Du brauchst: Cafés, Bars, Restaurants und Lebensmittelgeschäfte. Die 188 Abfahrten und 15 Lifte sorgen dafür, dass Du jeden Tag neues Terrain erkunden kannst. Zu einem echten kanadischen Wintererlebnis gehören aber auch Touren mit dem Hundeschlitten, Eisklettern, Schlittschuhlaufen unter freiem Himmel und Feuerwerke. Du siehst, auch hier kannst Du locker einige Tage verbringen.

3. RED Mountain Resort und Whitewater Ski Resort

In Grenznähe zu den USA und entlang des südlichen Teils des BC Powder Highway erwarten Dich zwei Skiorte mit durch und durch entspannter Stimmung, die authentischer nicht sein könnte.

RED Mountain Resort im winzigen Bergort Rossland bietet 110 markierte Abfahrten verteilt auf drei unbeschreibliche Berge. Der Schnee ist reichlich, die Schlangen am Lift sind kurz, was die Herzen der Urlauber und Locals gleichermaßen höher schlagen lässt. Hier findest Du eines der einzigartigsten Erlebnisse in BC: Frag nach dem Treffpunkt für Mt. Kirkup Cat Ski, dort angekommen gibst Du dem Fahrer der “Cat” (einer umgebauten Pistenraupe) 10,- kanadische Dollar und steigst ein. Dann wirst Du in ein Gebiet gebracht, das nur mit der “Cat” erreichbar ist, und fährst auf frischem Schnee ab zurück zum Lift.

Als nächstes? Fahre von Rossland aus etwa eine Stunde Richtung Nordosten nach Nelson und ins Whitewater Ski Resort, das nur 20 Autominuten von der Stadt entfernt liegt. Das vielseitige  Nelson versprüht Charme und Atmosphäre eines echten Bergortes. Mach einen Bummel durch die Innenstadt und entdecke außergewöhnliche Restaurants, die Café-Szene, heimische Shops und Brauereien. Auch die Tage im Skigebiet werden Dich nicht enttäuschen: Bei einer durchschnittlichen Schneemenge von 12 Metern pro Jahr und 958 Hektar skibarem Gelände hält sich der Powder schon mal einige Tage und schenkt allen frische unberührte Abfahrten. Du solltest unbedingt im Fresh Tracks Cafe einkehren, denn hier servieren sie mit das beste Essen auf einem Skiberg.

Am schnellsten erreichst Du diese Gegend von British Columbia mit dem Flugzeug von Vancouver (oder Calgary) nach Castlegar.

4. Revelstoke Mountain Resort und Kicking Horse Mountain Resort

Wenn Du die große Vertikale suchst, dazu Schnee en masse und Gelände, das den fortgeschrittenen Skifahrer in Dir anspricht, dann liegst Du mit einer Reise in die Skigebiete von Kicking Horse Mountain Resort und Revelstoke Mountain Resort genau richtig. Beide Berge verfügen über beträchtliches Terrain für jene, die an ihre Grenzen gehen möchten, aber auch über einige lange, sanfte Abfahrten, so dass alle glücklich werden.

Kanadas jüngstes Skiresort —Revelstoke Mountain Resort— mag zwar ein “Newcomer” sein, ist aber international bereits gut bekannt und liegt nur eine Flugstunde vom Vancouver International Airport entfernt (Zielflughafen ist Kelowna). Seine Lage nahe des charmanten Bergorts Revelstoke verleiht ihm echte kanadische Kultur. Nachdem Du einige Tage an Deinen Schwüngen gearbeitet hast und mutiger geworden bist, dürfte Dich die Abfahrt auf der herausforderndsten Piste am Berg —Kill The Banker— nur noch wenig Überwindung kosten.

Nun geht es weiter in Richtung Osten und der BC Canadian Rockies, und dem Kicking Horse Mountain Resort. Hoch über dem ruhigen Bergort Golden liegt das Skiresort eingebettet zwischen sechs der gebirgigsten Nationalparks Kanadas. Die meisten Pisten sind schwarz oder gar doppelt-schwarz markiert, also ein guter Ort, um über Deine Grenzen hinaus zu gehen und Deine Fähigkeiten zu testen.

Benötigst Du noch ein wenig mehr Inspiration für einen einwöchigen Skiurlaub? Weiter unten findest Du noch mehr Berichte und Informationen.

Karte der Skigebiete in British Columbia

British Columbias 10 Gebirgsketten locken mit unvergleichlichen Höhenunterschieden und ausgedehntem Gelände; von kleinen Hausbergen hin zu 13 großen Skiresorts—darunter das weltberühmte Whistler Blackcomb.

Karte anzeigen
#explorebc

Tagge Deine Erlebnisse in BC mit #exploreBC. Unsere Lieblinge findest Du hier!