6 Rückzugsorte zum Waldbaden auf Vancouver Island

Teilen  Facebook Twitter

Kein Wunder, dass Experten von Waldbaden sprechen. Die Zeit, die Du in British Columbias Regenwäldern der gemäßigten Breiten verbringst, wirkt wie eine Entgiftung für Seele und Geist. Während Du die nährende und beruhigende Wirkung der Umgebung mit allen Poren aufnimmst, entspannst Du Dich zunehmend. 

Erwäge es, bei Deinem nächsten Besuch in der Provinzhauptstadt Victoria, das urbane Zentrum hinter Dir zu lassen und Dich zu einem der hunderten Wanderpfade und Wege aufzumachen, die sich durch die prachtvolle Natur Vancouver Islands ziehen. Waldbaden in dieser Gegend wird Dir eine neue Perspektive aufzeigen, die sich aus dem tiefgreifenden körperlichen Erlebnis üppig grüner Landschaften ergibt, und allem Leben, das diesen innewohnt. Brich auf zu neuen Ausblicken, spüre die Kraft hunderte Jahre alter Douglastannen, und halte Dich bereit für Begegnungen mit Wildtieren (vielleicht will es der Zufall ja, dass Du einen Bärenjungen mit Mama siehst?), während Du Dir achtsam Deinen Weg durch den Wald bahnst und tief in die einzigartige natürliche Kulisse British Columbias eintauchst. Nachfolgend findest Du unsere Top Spots zum Waldbaden, die Du für Deine nächste Reise nach Vancouver Island in Betracht ziehen solltest. 

Mount Douglas | @rhyslawsn

Mount Douglas Park

Mount Douglas Park liegt 20 Minuten nordöstlich vom Stadtzentrum Victorias. Auf den Wegen des Parks erwarten Dich dichte Wälder, jede Menge Farne, eine Vielfalt an Wildblumen im Frühling und eine Wiese mit Oregon-Eichen. Wandere auf den Gipfel hoch und genieße den großartigen Rundumblick auf die Umgebung, aber nimm Dir genügend Zeit um dorthin zu gelangen: Folge dem Trail zu den Ufern der malerischen Bucht Cordova Bay und atme die erfrischende, neblige Ozeanluft tief ein.

Cathedral Grove | Graeme Owsianski

MacMillan Provincial Park

Höchstwahrscheinlich wirst Du den Ort Coombs besuchen wollen, die 176 Kilometer nördlich von Victoria liegt, um die allseits beliebten “Ziegen auf dem Dach” zu sehen. Du solltest jedoch wissen, dass Du einiges verpasst, wenn Deine Erkundungstour dort endet. Nur fünfzehn Minuten westlich findest Du nämlich den MacMillan Provincial Park. Halte an der Cathedral Grove, die nicht von ungefähr diesen Namen trägt: Ein heiliger Ort, welcher der Naturgeschichte Vancouver Islands gewidmet ist. Verbringe Zeit in der Gesellschaft 800 Jahre alter Douglasien und duftender Zedernbäume, und lass Dich von jener Zeitlosigkeit berühren, die große Natur in uns allen hervorzurufen vermag.

Elk Falls Provincial Park | Jordan Dyck

Elk Falls Provincial Park

Bei einem Spaziergang durch die urzeitlichen Wälder des Elk Falls Provincial Park, einige Stunden nördlich von Victoria über den Island Highway spürst Du, wie die Natur Deinen Geist erfrischt und Dir das Herz öffnet. Überquere den Park auf dem Millennium Trail in Richtung der Hängebrücke und des rauschenden Wasserfalls: Ein großartiger Ort, um inne zu halten und über die Dimensionen und die Kraft der Naturelemente nachzudenken.

San Josef Bay | Shayd Johnson

Cape Scott Provincial Park

Reisende, die die Insel bis in den Norden nach Port Hardy erkunden, werden möglicherweise noch ein bisschen weiter ziehen wollen, und zwar bis zum Cape Scott Provincial Park. Folge der Straße etwa 70 Kilometer bis an die nordwestliche Spitze der Insel zum Cape Scott Trail, einer herausfordernden 48 Kilometer langen Wanderung (Hin- und Rückweg), die einer ehemaligen Telegrafenleitung bis zum Cape Scott Lighthouse folgt. Wandere durch einen alten Waldbestand mit Sitka-Fichten, vorbei an Felsvorsprüngen, Salzmarschen, schroffen Landspitzen und weißen Sandstränden, welche die Küste säumen. Unterwegs bekommst Du die Überbleibsel dänischer Siedlungen aus dem 19. Jahrhundert zu sehen. Halte auch Ausschau nach Meeresvögeln, Robben, Seelöwen und Meerottern. Der Kontrastreichtum der Landschaft in dieser Gegend wird Dich sicherlich zum Stehenbleiben bewegen und Dich daran erinnern, Deine Umgebung noch tiefer und intensiver auf Dich wirken zu lassen.

Amphitrite Lighthouse | Ben Giesbrecht

Wild Pacific Trail

Weniger als eine Stunde von Tofino, dem Surf-Mekka der Insel entfernt wird Dir der landschaftlich spektakuläre Wild Pacific Trail in Ucluelet ein tiefgründigeres Verständnis des Begriffs “wild” offenbaren. Der Weg bietet Dir diverse Möglichkeiten zum Waldbaden – mit unterschiedlichen Ansprüchen an Deine Kondition und Schwierigkeitsgraden. Beginne mit dem Lighthouse Loop Trail, einem leichten, 2,6 Kilometer langen Spaziergang, der Dich an – Du hast es erraten! – einem alten Leuchtturm vorbeiführt, dem Amphitrite Point, der aus dem Jahr 1915 stammt und immer noch aktiv betrieben wird. In dieser Gegend werden mehr als 260 cm Regenfall pro Jahr gemessen und sie ist auch ein bekanntes Reiseziel für Stormwatching. Einmal dort angekommen, nimm Dir einen Augenblick Zeit, um Dir die schiere Kraft der Naturgewalten ins Bewusstsein zu rufen, bevor Du weitergehst. Der nächste, etwas anspruchsvollere Abschnitt verläuft am Rande schroffer Klippen und bietet fantastische Ausblicke auf den mächtigen Pazifik, der unaufhörlich mit all seiner Kraft ans Ufer schlägt. Das letzte Stück des Trails umfasst einen kurzen Rundweg durch einen Wald mit uralten Sitkafichten, Hemlocktannen und riesigen Rotzedern. Nimm wahr, wie  Deine Energie ins Gleichgewicht kommt, während Du inmitten dieser urzeitlichen Bäume verweilst, viele davon seit über 800 Jahren Zeugen des Kommens und Gehens der Jahreszeiten.

Mystic Beach | Tanya Goehring

Juan de Fuca Marine Trail

Den Juan de Fuca Marine Trail, der sich entlang der zerfurchten Westküste Vancouver Islands zwischen dem China Beach und Botanical Beach erstreckt, kannst Du von mehreren Punkten vom Highway 14 aus per Auto erreichen. Obwohl er so leicht zugänglich ist, fühlt sich der 47 Kilometer lange Trail ziemlich abgeschieden an, sodass bereits eine kurze Wanderung auf diesem eine lohnenswerte Unternehmung in Sachen Waldbaden sein kann. Dieser außerordentlich schöne Wanderweg lockt mit spektakulären Ausblicken über Ozean und Berge, Wasserfällen, Grotten, eigenartigen Felsformationen und Ästuaren. Auch hält er reichlich Gelegenheiten bereit, um aus nächster Nähe einen Blick auf die Lebewesen im Gezeitenbereich zu werfen, wenn Du denn im Augenblick verharrst und Deine Augen offen hältst. Dieser Weg ist auch eine großartige Alternative zum West Coast Trail, der weltberühmten, aber auch wesentlich herausfordernderen (und auch weitaus weniger leicht zugänglichen) Trekkingroute, die entlang derselben Seite der Insel verläuft.

Gut zu wissen

Gleichgültig welche Outdooraktivität Du geplant hast, Du solltest immer gut vorbereitet sein. Denke an die drei “Ps”: Planen, Packen (das Richtige), Physis (Training und die eigenen Grenzen kennen). Hier bietet die englischsprachige Webseite AdventureSmart interessante und hilfreiche Tipps zu fast allen Outdoor-Themen. 

Baustellen und Waldbrände könnten sich im Sommer auf Deine Reisepläne auswirken. Informiere Dich auf den Webseiten DriveBC und BC Wildfire Service, wenn Du Dich an die Reiseplanung machst.