COVID-19 (CORONAVIRUS) Informationen:

HIER KLICKEN

Schließen

Ein Roadtrip zu den Thermalquellen der Kootenay Rockies

Teilen  Facebook Twitter | Drucken Your browser does not support SVG.
Halcyon Hot Springs near Revelstoke

Wie klingt ein einwöchiger Roadtrip zu den natürlichen Thermalquellen der Kootenay Rockies für Dich? Mach Dich auf zu Abenteuern in der atemberaubenden Bergwelt, bade in mineralreichen heißen Quellen und erkunde die kulturellen, historischen und kulinarischen Highlights entlang der Strecke. Nachfolgend stellen wir eine Route vor, die Dir eine unvergessliche Reise durch die Canadian Rockies bescheren wird – freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom BC Visitor Centre @ Golden.

Cranbrook und Kimberley

Cranbrook beherbergt den größten Flughafen der Region und ist ein toller Ort um Dein Abenteuer zu starten. Verpasse nicht die preisgekrönte Sammlung von restaurierten Eisenbahnwaggons und Lokomotiven im Canadian Museum of Rail Travel. Die indigene Bevölkerung der Region, die Ktunaxa First Nation werden hier ebenfalls gefeiert. In der Gegend findest Du außerdem viele malerische denkmalgeschützte Häuser aus dem 19. Jahrhundert, die zu einem Fotostopp einladen. 

Weiter geht es nach Kimberley und in das nahegelegene Kimberley Alpine Resort. Nachdem Du die Pisten unsicher gemacht hast, solltest Du Dir die einzigartigen Läden und Restaurants auf dem Platzl, der Fußgängerzone im Zentrum des Ortes, anschauen. Fairmont Hot Springs

Fahre weiter von hier zu den Thermalquellen. Die Fairmont Hot Springs sind nicht nur die größten natürlichen Thermalquellen Kanadas, sondern warten darüber hinaus noch mit einem beliebten Skihang auf – die perfekte Kombination.

Radium Hot Springs

A bright blue hot spring is surrounded by a snowy landscape

Die Radium Hot Springs im Winter. Foto: @bionicbronx via Instagram

Fahre weiter zu den im Kootenay National Park gelegenen Radium Hot Springs. Es handelt sich um einen der größten heißen Mineral-Thermalwasserpools Kanadas. Entspanne inmitten der schroffen Felsen des hoch ragenden Sinclair Canyon, und halte dabei immer wieder Ausschau nach Dickhornschafen, die zu den Langzeit-Bewohnern dieser Gegend gehören.

Golden and Rogers Pass

Die Stadt Golden ist für ihre Lodges im Hinterland bekannt, und als Zentrum für Outdoor-Abenteuer. Hol Dir Deine Dosis Pulverschnee-Vergnügen im Kicking Horse Mountain Resort, und während Du dort bist, lege einen Stopp ein um Boo den Bären zu begrüßen, der oberhalb von Kicking Horse in dem weltweit größten, angeschlossenen und geschützten Habitat für Grizzlybären lebt. In Golden findest Du außerdem einen Wildpark für Wölfe, der definitiv einen Besuch wert ist.

Der Rogers Pass zwischen Golden und Revelstoke gehört zu den größten Bergpässen British Columbias. Schaue im Rogers Pass Visitor Centre vorbei und erfreue Dich an den vielen Trails für Schneeschuhwanderer in der Umgebung sowie den tollen Gelegenheiten zum Schneemobil- und Tiefschneefahren.

Revelstoke

Der idyllische Bergort Revelstoke ist die Heimat von Naturliebhabern, und auch jene des Revelstoke Mountain Resort, der mit der längsten per Lift erreichbaren Vertikalen in Nordamerika besticht. Es gilt auch als einziger Skiort auf dem nordamerikanischen Kontinent, der Cat-Skiing und Heli-Skiing aus ein und demselben Ort als Ausgangsbasis ermöglicht. Im Zentrum findest Du einige fantastische Restaurants, sowie viele lokale Geschäfte und Galerien, wenn Dir nach einem Bummel ist.  

Halcyon und Nakusp Hot Springs

Südlich von Revelstoke trittst Du die kurze Überfahrt per Fähre von Shelter Bay nach Galeny Bay an, und gelangst zu den Halcyon Hot Springs mit ihren vier mineralreichen Pools, die zu einer Runde Entspannung einladen. Von dort kommst Du weiter entlang der Ufer des Arrow Lakes in die Ortschaft Nakusp. Schaue Dir das Museum vor Ort an, spaziere am Wasser entlang und durch die japanischen Gärten und genieße anschließend ein Bad in den wohltuenden Thermalquellen. Und, falls Du Lust auf ein kleines Abenteuer hast: In der Gegend findest Du noch die Halfway Rivers Hot Springs. Diese sind nicht ganz so leicht zugänglich, doch im Visitor Centre wird man Dir den Weg dorthin verraten.

New Denver und Kaslo

Die nächsten Stationen, New Denver und Silverton, liegen am östlichen Ufer des Slocan Lake, wo Dich Museen, Kunsthandwerkstätten und jede Menge Outdoor-Aktivitäten erwarten. Besuche das Nikkei Internment Memorial Centre in New Denver, eine National Historic Site, die sich der Geschichte von 22.000 japanischen Kanadiern widmet, die während des Zweiten Weltkrieges zwangsumgesiedelt wurden. Einen Besuch wert ist auch der Ort Sandon, eine historische Geisterstadt aus der Goldrausch-Ära, einst als “Monte Carlo des Nordens” bekannt. 

Der schöne, historische Naturhafen von Kaslo war früher ein geschäftiger Ort und ist heute die Stätte einer unglaublichen Siedlungsgeschichte. Die SS Moyie wurde im Jahr 1898 lanciert und gilt damit als ältester verbleibender Heckraddampfer der Welt, der auch besichtigt werden kann. Dieser zählt zu den bedeutendsten erhaltenen Passagier-Dampfschiffen in Nordamerika.

Ainsworth Hot Springs

A dark water-filled cave.

Eine Höhle an den Ainsworth Hot Springs. Foto: @ellis_mingie via Instagram

Beende Deine Reise mit einem Besuch der Ainsworth Hot Springs und tauche in die geruchsfreien, entspannenden mineralhaltigen Gewässer, die das ganze Jahr über geöffnet bleiben. Diese einzigartigen Thermalquellen mit Blick über den Kootenay Lake und die Purcell Mountains beherbergen eine hufeisenförmige Höhle, die von Stalagmiten und Stalaktiten gesäumt ist und ein natürliches Dampfbad bildet. Ahhhh.

Karten, Wegbeschreibungen und weitere Informationen zu jeder Station gibt es hier.

Titelbild: Entspannung pur in den Pools der Halcyon Hot Springs. Foto: Bruno Long