Karten

5 Tipps für Deinen Aufenthalt am Vancouver International Airport (YVR)

Teilen  Facebook Twitter PinterestPinterest | Drucken Your browser does not support SVG.

Schon viele müde Reisende haben sich die Frage gestellt “Wie schlägt man die Zeit am Flughafen tot?” Allein die Vorstellung daran, viele Stunden an einem Flughafen verbringen zu müssen, um auf den Anschlussflug zu warten, lässt viele von uns zusammenzucken. Aber, Zwischenstopps müssen nicht weh tun. Du musst nur wissen, wohin. Am YVR ist das einfach. Hier geben wir Dir fünf Tipps für Deinen Aufenthalt am Vancouver International Airport.

1) Hol Dir was zu essen

Wenn ich an den Begriff “international” denke, kommt mir die typische Restaurantmeile an Flughäfen in den Sinn. Dir nicht? Ob Sushi, Ramen oder Thai, das gastronomische Angebot am YVR – dem internationalen Flughafen Vancouvers – ist weit entfernt von dem typischen “Food Court” einer Mall. Tanke vor Deinem Flug nochmals Energie, genieße ein Glas Wein und hol Dir ein paar Snacks, um während des Flugs gut versorgt zu sein.

Flat lay of a table set for breakfast.

Tanke Energie, bevor Du abhebst. Foto: @fairmontvancouverairport via Instagram

2) Entdecke Indigene Kunst

Die von Bill Reid, einem namhaften Künstler aus British Columbia angefertigte Skulptur Spirit of Haida Gwaii war ursprünglich für die neue Botschaft von Kanada in Washington, D.C. gedacht. Deren Installation im Flughafen gab die Flughafenbehörde des Vancouver International Airport 1993 in Auftrag. Um die Skulptur herum siehst Du in der Regel eine Menge Menschen versammelt, die diese bestaunen und fotografieren. Sie gehört zu jenen symbolträchtigen Kunstwerken in Vancouver, die Westküsten-Geschichte ausstrahlen. Am Flughafen findest Du darüber hinaus viel indigene Kunst und Bücher.

The famous Spirit of Haida Gwalii sculpture at the Vancouver airport.

Die berühmte Skulptur, Spirit of Haida Gwaii.

3) Lies ein gutes Buch

Ich bin fest davon überzeugt, dass Flughäfen perfekte Orte sind, um Bücher zu lesen, die man sonst nicht entdeckt hätte – sei es ein Mystery-Thriller oder ein Liebesroman. Kauf Dir ein Buch in einem der Buchläden im Flughafen und finde einen Platz, wo Du es Dir gemütlich machen kannst; dann genieße die Zeit zum ungestörten Lesen, was daheim oft zu kurz kommt.

4) Entspanne und regeneriere Dich im Fairmont

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen am YVR ist, so zu tun, als würde ich im Fairmont Vancouver Airport übernachten. Es ist der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen und sich zu erholen: Hier erwarten Dich ein Fitnesscenter, ein Pool und ein heißer Whirlpool, Massagen, eine exzellente Cocktail-Auswahl und riesige Sessel hinter Panoramafenstern, die einen großartigen Ausblick über die Landebahn eröffnen. Es gibt wirklich keine schönere Art, die Zeit totzuschlagen als in dem als Nummer Eins unter den Flughafenhotels Nordamerikas ausgezeichneten Haus, das nur zwei Minuten von der Gepäckausgabe entfernt ist – vor allem wenn Du eine Nacht Aufenthalt zwischen Deinen Flügen hast!

Exterior of the Fairmont Vancouver Airport Hotel at night.

Das Paradies auf Erden.

5) Unternimm eine Besichtigungstour

Für interessierte Besucher bietet YVR eine Besichtigungstour des Terminals in Eigenregie: Eine tolle Möglichkeit, um mehr über die Geschichte des Flughafens, seiner preisgekrönten Architektur und Kunstsammlung zu erfahren. Auf der praktischen Karte sind 15 Stopps verzeichnet mit interessanten Informationen zu jedem einzelnen. Und falls Du auf halbem Wege das Interesse verlieren solltest? Keine Sorge, die Karte zeigt Dir auch Restaurants und Pubs an, wo Du unterwegs einen Boxenstopp einlegen kannst.

Insidertipp: Falls Du Dich zufällig im Sommer und an einem Freitag am Flughafen aufhältst, lass Dir die YVR Take-Off Fridays nicht entgehen: Mit einem Live-DJ, köstlichem Essen und vielen kostenfreien Unterhaltungsmöglichkeiten ist das der perfekte Start in Dein Vancouver-Wochenende.

Titelbild: @yvrairport via Instagram