5 Tipps für einen erschwinglichen Familienurlaub in BC

Teilen  Facebook Twitter

Mit der Familie zu verreisen kann ganz schön ins Geld gehen. Zum Glück finden sich immer Wege und Mittel, um das Budget etwas zu schonen. Wer etwas Recherche betreibt und im Voraus plant, findet großartige Angebote, die sowohl den Kindern als auch den Eltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. 

Mit den folgenden fünf Tipps verraten wir, wie ihr mehr für Euer Geld in BC bekommt.

1. Unterkunft

Vom Flugticketpreis einmal abgesehen, gehören die Unterkünfte zu den teuersten Posten einer Reise. Es ist zwar wundervoll, wenn man etwas Platz zum Ausbreiten zur Verfügung hat, vor allem mit Kindern, doch große Suiten sind teuer. Eine Möglichkeit ist eine Ferienwohnung- oder ein -haus über einen Anbieter wie Airbnb oder VRBO zu mieten, wo Du direkt mit den Hauseigentümern in Kontakt treten kannst. Die Preise pro Nacht sind zwar mit jenen von Hotels vergleichbar, doch in der Regel bekommst Du mehr Quadratmeter Fläche dafür. Viele bieten Ermäßigungen an, wenn Du eine Woche oder sogar einen Monat lang bleibst. 

Ein weiterer Spar-Faktor dabei? Dir steht eine Küche zur Verfügung, wo Du die Kinder mit Frühstück versorgen sowie Mittagessen und Snacks für den Tag zubereiten kannst. Ferienwohnungen bieten diesen Vorteil, doch auch so einige Hotels und Motels warten mit Familiensuiten auf, die mit einer Küche ausgestattet sind. 

2. Paket-Angebote

A couple sits on the deck of a ferry, taking in the view of the mountains.

Lehne Dich zurück, entspanne Dich und genieße die Ausblicke an Bord von BC Ferries. Foto: Andrew Strain

Häufig kannst Du Geld sparen, indem Du eine als Paket geschnürte Kombination aus Transport, Unterkunft, Mahlzeiten und Aktivitäten buchst. Wenn Du mit dem Gedanken spielst, eines der Ziele von BC Ferries anzusteuern, wie etwa Vancouver Island, die Gulf Islands, oder die Sunshine Coast, solltest Du einen Blick auf die Website von BC Ferries Vacations werfen, über die Du auf über 100 Reiseangebote zugreifen kannst. Verbinde Deine Überfahrt per Fähre mit einem Hotelaufenthalt und erhalte zusätzliche kostenfreie Übernachtungen; buche ermäßigte Karten für touristische Attraktionen oder sichere Dir eines der Spezialangebote für Abenteuer- und Wildtierbeobachtungstouren. 

3. Vorteilspreise für Familien

A dense forest overlooks the Vancouver skyline.

Aussicht auf Vancouver und darüber hinaus vom Grouse Mountain. Foto: @julesbakes via Instagram

Viele der touristischen Attraktionen richten sich mit speziellen Vergünstigungen an Familien. Einige bieten freien Eintritt für Kinder bis zu einem bestimmten Alter und stark reduzierte Preise für ein wenig ältere Kinder. Die Capilano Suspension Bridge in North Vancouver ist für Kinder im Alter von bis zu fünf Jahren kostenfrei, während Kinder zwischen 6 und 12 Jahren etwa ein Drittel vom Erwachsenenpreis zahlen. Am einige Minuten weiter nördlich gelegenen Grouse Mountain können Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern durch ein Spezialangebot über 25 $ sparen. Auch an weiteren Attraktionen in der Provinz finden sich vergleichbare Deals, und einige bieten besondere Vorteile für online gebuchte Tickets. Schaue unbedingt auf den Webseiten nach, bevor es losgeht. 

4. Resorts

In ganzjährigen Resorts kannst Du mit Deinem Budget zuweilen einen Volltreffer landen. Dort erwarten Dich jede Menge familienfreundliche Aktivitäten, oder aber – wenn Dir eher nach etwas “Erwachsenen-Zeit” zumute ist – Kinderbetreuung und entsprechende Unterhaltungsprogramme. Entscheide Dich beispielsweise für das 4 Fun Pack im Sun Peaks Resort, das etwa 45 Minuten Fahrt nordöstlich von Kamloops entfernt liegt. Das Angebot umfasst die Seilbahn, die zu den Wanderwegen führt, ein Tagesticket für das Sports Centre, den Verleih von Ausstattung an der Driving Range, Kanutouren auf dem See und die Benutzung der Tennisplätze. Die Jugendlichen holen sich ihren Nervenkitzel bei einer Runde auf dem Mountain Cross Cart Parcours, während die Kleinen sich bei lustigen Aktivitäten im Sundance Kids Centre vergnügen, und Du Dich wiederum in Ruhe an der Gesellschaft Deiner besseren Hälfte erfreuen kannst.  

Extra-Bonus: Bei den Unterkünften in den Resorts handelt es sich häufig um Familiensuiten mit einer Küche, die mit den wesentlichen Utensilien ausgestattet ist.

5. City-Pässe

First Nations culture on display in a bright cultural centre.

Eine Ausstellung der indigenen Kultur im beeindruckenden Squamish Lil’wat Cultural Centre in Whistler. Foto: Blake Jorgenson

Planst Du, etwas Zeit in einer der Städte British Columbias zu verbringen und möchtest möglichst alles erleben? Dann solltest Du ein City Passport in Erwägung ziehen, ein Büchlein voller Vergünstigungen und mit einer großen Bandbreite an Attraktionen und Aktivitäten. Die für Vancouver Whistler und Victoria verfügbaren Heftchen bergen ein erhebliches Sparpotenzial. Freue Dich beispielsweise über eine Ermäßigung von 20 $ bei einem Flug über Vancouver, um die Stadt aus der Vogelperspektive zu besichtigen, oder nutze das Zwei-für-Eins Angebot für den Eintritt in das  Museum of Anthropology. Zahle 29 $ weniger für ein aufregendes Wildwasser-Rafting-Abenteuer in Whistler und spare dann bei einem Besuch in einem der Restaurants vor Ort, wenn Du zu erschöpft zum Kochen bist. Bei einem Preis von je ca. 25 $ bieten die Büchlein jede Menge fürs Geld.    

Titelbild: Porteau Cove Provincial Park. Foto: iStockphoto.com