Stadtrundgänge: Walking Tours in BC

Teilen  Facebook Twitter | Drucken Your browser does not support SVG.

Der beste Weg, um einen Ort kennenzulernen, ist zu Fuß: Ein gemütlicher Stadtrundgang gibt Dir Zeit und Raum, Dinge zu entdecken, die Dir vom Auto oder Sightseeing-Bus aus verborgen blieben. Viele Städte und Gemeinden bieten Touren mit einheimischen Guides oder selbstgeführte Rundgänge mittels Straßenkarten, Infobroschüren oder einer App an, kostenlos oder gegen eine niedrige Gebühr.

Walking Tours findest Du überall in BC; die meisten konzentrieren sich auf ein spezielles Thema wie Lokalgeschichte und/oder Architektur, Essen oder Kunst. Nachfolgend haben wir einige Highlights für Dich zusammengefasst.

Vancouver

Gastown in Vancouver.

Spritzige Architektur in Gastown. Foto: @mardavphotography via Instagram

Die größte Stadt in BC bietet das breiteste Spektrum an Touren; eine Gemeinsamkeit, die einige verbindet, ist, dass sie in Gastown starten, dem Geburtsort Vancouvers. Du kannst die Kulturerbe-Häuser dieses Viertels in Eigenregie erkunden oder die skandalträchtige Vergangenheit Gastowns gemeinsam mit Forbidden Vancouver entdecken. Die Vancouver Heritage Foundation arbeitet jedes Jahr eine kleine Anzahl an interessanten Stadtrundgängen aus.

Hast Du Lust, Dich durch die Stadt zu essen und zu trinken? Vancouver Foodie Tours bietet da einige leckere Möglichkeiten, z.B. die beliebte World’s Best Food Truck Tour: Der zweistündige Spaziergang führt zu einigen der besten Street Food-Ständen der Stadt. Die Granville Island Market Tour nimmt Dich mit in Vancouvers bunte Markthalle, inklusive 20+ Verkostungen.

A Wok Around Chinatown: Hier lernst Du die kulinarischen Highlights und die kulturelle Bedeutung von Vancouvers Chinatown kennen; die Tour endet mit einem exquisiten Dim Sum Lunch. Bierfans aufgepasst: Mit Vancouver Brewery Tours lernst Du drei Brauereien im Brewery Creek-Viertel der Stadt kennen, während sich die Craft Beer n’ Bites Tour auf Gastown und dem Pairing von Bier und Speisen konzentriert. In Vancouver gibt es unzählige Kunstinstallationen, und viele davon können auf einer der selbstgeführten Public Art Walking Tours bewundert werden. Wenn Du mehr über die chinesische Gemeinde in Vancouver erfahren möchtest, dann reserviere einen Platz auf einem der kostenfreien Spaziergänge der Tour Guys. Solltest Du eher der übernatürliche Typ sein, schließe Dich einer Führung von Ghostly Vancouver Tours an und entdecke die verhexten Orte der Stadt. Stadtrundgänge mit Fototipps bieten Vancouver Photowalks.

Victoria

Fan Tan Alley, Chinatown, Victoria.

Die enge Fan Tan Alley. Foto: @kristinacoresis via Instagram

British Columbias Hauptstadt, die 1843 ihre Anfänge nahm, ist die älteste Stadt in Westkanada.  Hier findest Du fantastische Bauwerke aus dem 19. Jahrhundert — stelle Dir Schlösser und Burgen vor Deinem geistigen Auge vor — und eine stark britische Prägung. Die Stadtverwaltung hat für alle, die mehr über die Geschichte Victorias erfahren möchten, vier selbstgeführte Themen-Spaziergänge zusammengestellt, darunter auch eine in Victorias Chinatown, der ältesten in Kanada. Bist Du lieber mit Guide unterwegs? Bei Discover the Past oder Come See Victoria wirst Du spannende, farbenfrohe Stadtgeschichten hören. Die Ghostly Walks von Discover the Past sind besonders beliebt.

Wenn Du einen Spaziergang mit essen und trinken verbinden willst, bist Du bei Off the Eaten Track und ihren drei Touren, darunter eine Craft Beer and Culinary Tour, genau richtig. Victoria ist nämlich auch das Zuhause von Kanadas erstem Brauhaus, dem Spinnakers, und die Stadt führt die Craft-Bier-Bewegung auch weiterhin an. Vier Brauhäuser entlang der “Biermeile” der Stadt sind Teil des BC Ale Trails. Eine witzige Alternative ist der von Victoria Harbour Ferry organisierte Pickle Pub Crawls: Das Ticket enthält vier Fahrten mit den kleinen Personenfähren, die im Inner Harbour verkehren, und kostenlose Vorspeisen in einigen der beliebtesten Pubs der Stadt.

Whistler

Whistler Village in the fall.

Der Herbst bringt die farbenfrohe Seite im Whistler Village hervor. Foto: Blake Jorgenson

Whistler ist bekannt als ganzjähriges Mekka für Outdoorabenteuer und bietet so viele unterschiedliche Aktivitäten — von Ski- und Schneemobil fahren im Winter zu Wandern und Ziplining im Sommer  — dass jeder in Deiner Gruppe beschäftigt und sehr sehr glücklich sein wird. Für Neulinge hat die Stadtverwaltung von Whistler einen Podcast zur Verfügung gestellt, mit dem man eine selbstgeführte Tour durchs Whistler Village unternehmen kann.

Sobald Du mit der Lage auf dem Boden vertraut bist, lohnt ein Ausflug in höhere Sphären.  Ziptrek Ecotours bietet einen informativen Spaziergang unter riesigen Baumkronen an: Auf der TreeTrek Tour, die über mehrere Hängebrücken führt, triffst Du auf Jahrhunderte alte Zedern, Hemlock-Tannen und Fichten und erfährst dabei Wissenswertes über dieses sensible Ökosystem. Nimm zum Abschluss des Tages an einer geführten Dining-Tour mit Whistler Tasting Tours teil. Spätestens dann wirst Du herausfinden, warum Whistler sowohl für seine kulinarische Szene als auch für seine Naturschönheiten hochgelobt wird.

Andere Orte in BC

Street in downtown Nelson

Die Innenstadt von Nelson vor atemberaubender Naturkulisse. Foto: Dave Heath

Auch in anderen Teilen der Provinz sind Walking Tours beliebt, wobei viele Kunst und Architektur als Schwerpunkt haben. In dem charmanten Städtchen Nelson liegen über 350 denkmalgeschützte Häuser verstreut in den Hügeln. Ein selbstgeführter Spaziergang führt an einigen dieser Schmuckstücke vorbei, die zwischen 1895 und 1924 gebaut wurden. Die Stadtverwaltung von Revelstoke hat in ähnlicher Weise eine Heritage Walking Tour-Broschüre zusammengestellt, die drei Routen mit geschichtsträchtigen Wohn- und Geschäftshäusern beschreibt. Das Revelstoke Museum and Archives bietet geführte Spaziergänge in der Innenstadt sowie zum Mountain View Cemetery.

Wenn visuelle Medien mehr Dein Ding sind, findest Du in Kelowna eine Seelenverwandte. Die Broschüre der Stadt zum Thema Kunst im öffentlichen Raum, A Guide to Public Art, weist zahlreiche Kunstwerke, von Skulpturen hin zu Wandgemälden, aus. Eine Handvoll Ateliers und Galerien findest Du entlang der Innenstadt von Kelowna, auf dem sog. Art Crawl. Alternativ hierzu kannst Du nach Castlegar fahren und den umfangreichen Sculpturewalk ablaufen. In den Sommermonaten veranstalten einige Gemeinden in BC ArtWalks, wo Werke lokaler Künstler in Geschäftsräumen der ganzen Stadt ausgestellt werden.