X
1-2560-Victoria

Inner Harbour in Victoria

(iStock photo)

Victoria

Kultur & Geschichte

Die Kultur der Lekwammen prägt seit jeher die Geschichte von Victoria. Als die ersten europäischen Schiffe durch die Straße von Georgia und die Juan de Fuca Strait segelten, gab es 10 Lekwammen-Dörfer an der Küste des heutigen Greater Victoria.

Der Brite James Douglas, auf der Suche nach einem geeigneten Ort für den neuen Firmenhauptsitz der Hudson’s Bay Company, erreichte mit seinen Männern die pazifische Küste. Die Lekwammen empfingen die Briten als neue Handelspartner mit offenen Armen. Im Jahr 1842 errichtete Douglas hier eine Handelsniederlassung seiner Firma.

Ein Jahr später, 1843, wurde Fort Victoria in dem heute unter dem Namen Old Town bekannten Gebiet im Herzen der Innenstadt von Victoria errichtet. In der Zeit darauf kamen Tausende von Ureinwohnern an die Küste von British Columbia, mit dem Ziel, Handelsbeziehungen mit den Europäern aufzubauen. Mit dem beginnenden Bergbau im späten 19. Jahrhundert wurden die Voraussetzungen für eine dramatische Verschiebung der Bevölkerungsstruktur geschaffen.

Mitte des 19. Jahrhunderts, 1858, sorgten Goldfunde im Fraser River für Aufregung, woraufhin Bergarbeiter aus der ganzen Welt in die günstig gelegene Hafenstadt Victoria strömten. Die Wirtschaft der Stadt wuchs rasant, und Fort Victoria entwickelte sich zu einem wohlhabenden, bevölkerungsreichen Handelszentrum, in dem die Zahl der Ureinwohner jedoch immer weiter zurückging.

Das Erscheinungsbild der Stadt veränderte sich unter anderem durch die Errichtung zahlreicher Gebäude rund um das Fort rapide; Besucher der Altstadt können die beeindruckende Dichte historischer Gebäude noch heute bewundern.

Im späten 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Victoria zur bedeutendsten Hafenstadt nördlich von San Francisco.

1866 schlossen sich Vancouver Island und British Columbia zu einer Kolonie zusammen, zu deren Hauptstadt Victoria zwei Jahre später ernannt wurde. 1871 wurde British Columbia zur sechsten Provinz des Herrschaftsgebietes Kanada (Dominion of Canada).

Die heutigen Regierungsgebäude wurden zwischen 1893 und 1897 am Inner Harbour im Zentrum der Stadt erbaut, und 1908 errichtete die Canadian Pacific Railway ihr Empress Hotel (heute Fairmont Empress Hotel), das noch heute das Erscheinungsbild des Hafens prägt. Mit dem Bau des renommierten Royal British Columbia Museum schließlich wurde Inner Harbour zum symbolischen Stadtzentrum.