Schneeschuhwandern im Ancient Forest in Northern BC

Teilen  Facebook Twitter | Drucken Your browser does not support SVG.

Wenn Schneeschuhwandern neu für Dich ist oder Du einfach keine anstrengenden Touren bergauf machen magst, findest Du rund um Prince George jede Menge großartiger leichter Ziele zum Schneeschuhwandern. Wenn Du darüber hinaus noch einen landschaftlich malerischen Ausflug suchst, empfehle ich Dir den Ancient Forest, der 113 Kilometer östlich von Prince George liegt. Der Ancient Forest ist ein Binnenregenwald der gemäßigten Breiten voller alter Zedern, von denen viele, so schätzt man, ein Alter von mindestens 1.000 Jahren erreicht haben! Er ist in jeder Jahreszeit wunderschön, aber ich denke, dass meine Lieblingszeit für einen Besuch hier der Winter ist.

A person standing next to giant trees

Er wird Regenwald genannt, aber der Ancient Forest ist eher wie ein Schneewald, da er das ganze Jahr über viel Niederschlag bekommt.  Wegen der Tonnen an Schnee, die hier im Winter liegen, eignet er sich hervorragend zum Schneeschuhwandern! Und im Gegensatz zu den anderen Jahreszeiten, in denen Du nicht vom Weg abkommen darfst, da Du ansonsten das Unterholz und sogar das Wurzelwerk der Bäume beschädigst, kannst Du im Winter auch das Gebiet abseits des Weges ein wenig erkunden. Ich empfehle aber weiterhin, dass Du darauf achtest, die Bäume nicht zu berühren, um sie oder die zerbrechlichen Goldstaubflechten, die auf ihnen wachsen, nicht zu beschädigen.

An dem Tag als ich mit meiner Freundin hierher fuhr, begannen wir mit unserer Tour am Westeingang. Es war ein kalter Tag und ich bemerkte, dass die kleinen Bäume voller Raureif waren. Falls Du dies noch nie gesehen haben solltest, aus der Ferne erinnert er an feingliedrige Federn.

Snowshoeing in the Ancient Forest. Photo: Carolyn Ibis

Nachdem wir also den Raureif ausgiebig aus der Nähe betrachtet hatten, setzten wir unseren Weg bis zum Beginn des alten Zedernwaldes fort. Das erste, das mir beim Betreten des Waldes auffiel, war, dass die Bäume so hübsch aussahen mit ihren “Schneeröckchen”. Wir folgten einem viel genutzten Schneeschuhpfad bis zum Big Tree. Danach ging es weiter durch den Wald. Auch wenn die Pflanzen und Blumen unter Schnee begraben sind, gibt es genügend Dinge zu sehen: So zum Beispiel die unterschiedlichsten Tierspuren, die hoch aufragenden Bäume, und wenn es kalt genug ist, noch mehr Raureif. Und, da es keine Pflanzen gibt, die dem Wald etwas Farbe verleihen könnten, stechen die gelben Goldstaubflechten auf den alten Zedern besonders hervor.

Snowshoeing in the Ancient Forest. Photo: Carolyn Ibis

Schließlich liefen wir auf unserem eigenen Schneeschuhpfad, und es war wunderbar, über den frischen Pulverschnee zu gleiten. Er lag so hoch, dass wir – und da bin ich mir sicher – ohne unsere Schneeschuhe darin versunken wären!

Snowshoeing in the Ancient Forest. Photo: Carolyn Ibis

Irgendwann erreichten wir die Treebeard Falls. Im Winter ist das Geräusch des Wasserfalls nur gedämpft zu hören, denn das gurgelnde Wasser ist unter Eis und Schnee vergraben. Aber die Treebeard Falls sind  trotzdem sehr schön anzusehen mit ihren vom Eis geformten Strukturen, die das fließende Wasser darunter verbergen.

Snowshoeing in the Ancient Forest. Photo: Carolyn Ibis

Nachdem wir die Wasserfälle also besucht hatten, haben wir den Wald noch weiter erkundet und sind dann zufällig auf diesen malerischen Ausblick gestoßen: Dimsdale Mountain auf der linken und Mt. Sir Alexander auf der rechten Seite.

Snowshoeing in the Ancient Forest. Photo: Carolyn Ibis

Nachdem wir fast den ganzen Tag im Wald verbracht hatten, war es an der Zeit, zurück ins wärmende Auto zu gehen und nach Hause zu fahren.

Im Sommer ist der Weg mindestens zwei Kilometer lang, je nachdem welche Route Du nimmst, aber im Winter kannst Du einen ganzen Tag damit zubringen, durch den Wald zu wandern. Es ist definitiv ein Erlebnis, einen alten Zedernwald im Schnee zu sehen, was an der Küste sicherlich nur sehr selten möglich ist. Solltest Du Prince George oder McBride, British Columbia, im Winter besuchen, würde ich mir an Deiner Stelle die Zeit nehmen und den Ancient Forest auf Schneeschuhen erkunden – Ich denke, das wirst Du nie wieder vergessen! 

Falls Du neugierig geworden bist, wie der Ancient Forest im Sommer aussieht und Du etwas mehr über den Wald und den Universal Boardwalk wissen möchtest, schau doch einfach mal in diesen Artikel: BC’s Ancient Forest: a natural, accessible wonder.