Alles was Du über Deine Reise in den Great Bear Rainforest von British Columbia wissen musst:

Teilen  Facebook Twitter

Was ist eigentlich so großartig am Great Bear Rainforest, dem Regenwald des Großen Bären? Also zunächst einmal ist er ein weitläufiges, malerisches Wildnisgebiet von der Größe Irlands.  Da er ein Viertel des weltweiten Bestandes an gemäßigtem Küstenregenwald umfasst, ist er ideal, um Stille zu tanken und die sattgrüne Natur aufzusaugen. Und, er ist der einzige Ort auf diesem Planeten, wo Du den scheuen, weißen Kermodebären sehen kannst, der auch als “Spirit Bear”, also Geisterbär bekannt ist. Was noch? Hier leben Tiere in Hülle und Fülle: von Adlern über Grizzlybären und Ottern hin zu Delfinen und Walen. Du kannst mit dem Kajak an der Küste entlang fahren und angeln, oder Du wanderst durch den uralten Wald. (Da es im Great Bear Rainforest nur sehr wenige Straßen gibt, sind die meistgenutzten Transportmittel Boote oder Wasserflugzeuge.) Kurz gesagt, noch weiter abgelegen als hier geht eigentlich nicht. Und hier findest Du nun alles, was Du vor Deiner Abreise wissen solltest.

Wo liegt der Great Bear Rainforest?

Der Great Bear Rainforest erstreckt sich etwa 400 Kilometer (250 Meilen) entlang der zentralen und nördlichen Küste von British Columbia, vom Knight Inlet bis hoch nach Alaska. Er umfasst 6,4 Millionen Hektar. Auf dieser interaktiven Karte des Great Bear Rainforest kannst Du verschiedene Regionen heranzoomen.

Knight Inlet | Sean Scott

Wie komme ich in den Great Bear Rainforest?

Du kannst Dich dem Great Bear Rainforest auf verschiedensten Wegen nähern, aber die Straßen enden irgendwann inmitten der Wildnis. Einer der wichtigsten Ausgangspunkte der Region ist  Bella Coola in der Mitte von BC (aber an der Küste gelegen, logisch). Der Highway 20 führt ab Williams Lake nach Bella Coola, Du gelangst aber auch ab Vancouver per Linienflug dorthin. Andere Ausgangspunkte sind Bella Bella, Klemtu und Prince Rupert.

Oder aber Du reist an Bord eines Schiffes in den Great Bear Rainforest. Von Port Hardy auf Northern Vancouver Island aus kannst Du zu Tages- oder mehrtägigen Ausflügen aufbrechen. Eine Alternative stellen die Fährpassagen Inside Passage und Discovery Coast Connector von BC Ferries dar. Wenn Du lieber in kleinem Kreis unterwegs bist, bietet sich eine sog. Small-Ship Cruise an (inkl. Chefkoch an Bord) wie z.B. Maple Leaf Adventures oder Outer Shores Expeditions. Und dann hast Du noch die Möglichkeit, per Wasserflugzeug oder Boot eine entlegene Lodge an der Küste anzusteuern – darunter Farewell Harbour Lodge, Nimmo Bay Resort oder Knight Inlet Lodge – und diese als Ausgangspunkt für Dein Abenteuer zu nutzen.

Great Bear Rainforest | Pete Ryan

Was gibt’s zu tun im Great Bear Rainforest?

Von Bella Coola aus kannst Du auf mit Bella Coola Grizzly Tours auf Tier-Safari gehen, oder Du unternimmst eine Bootstour durch den gletschergespeisten Fjord zu einer natürlichen Thermalquelle, wo Du herrlich entspannen kannst vor dem Barbecue. Die Tweedsmuir Park Lodge bietet Heli-Wanderungen in das Bella Coola Valley an, aber auch “bodenständige” geführte Spaziergänge in die Natur; gehe Vögel beobachten oder lasse Dich in einem Boot den Fluss abwärts treiben und genieße die majestätische Landschaft. Ende August ist Laich-Zeit der Lachse und Forellen, was Du sehr gut von der Talleho Cannery aus beobachten kannst; die einstige Lachsfabrik ist aber Museum und Zeitzeuge zugleich.

Von Prince Rupert aus kannst Du mit  Prince Rupert Adventure Tours hinaus aufs Meer und ins Khutzeymateen fahren, wo die weltweit größte Population an Grizzlybären lebt. Zwischen Ende Juli und September zeigen sich auch Buckel- und Grauwale.

Wenn Du gerne Wale beobachten möchtest, sind die Johnstone Strait und das Broughton-Archipel (zwischen dem Festland von BC und dem nördlichen Vancouver Island) zwei der besten Orte der Welt, um Orcas zu beobachten.

Sollte Angeln Deine Leidenschaft sein, dann buche einen Aufenthalt in einer sog. Fly-in-Lodge, wie z.B. Central Coast Adventures in der Nähe von Bella Bella an der zentralen Küste von BC.

Weißkopfseeadler bei Prince Rupert, Grant Harder | Prince Rupert, Mike Seehagel | Nuxalk Nation Totempfahl in Bella Coola, Eric Berger

Wann soll ich in den Great Bear Rainforest reisen?

Juni bis August sind die wärmsten Monate, um den Regenwald des Großen Bären zu besuchen, wobei die Saison zur Bärenbeobachtung von Juni bis Oktober reicht. Die größte Chance, Bären zu sehen, besteht während der jährlichen Lachswanderung von Ende August bis September oder Oktober, wenn diese prächtigen Kreaturen Fische jagen.   

Spirit bear | Getty Images

Was ist ein Geisterbär und wo kann ich einen sehen?

Es ist wie eine Suche nach dem heiligen Gral: Die Menschen reisen von weit her an, um einen oder zwei Blicke auf den seltenen Kermode-Bären zu erhaschen, der nur in diesem Teil der Welt zu finden ist. Er ist ein Schwarzbär mit natürlich weißem Fell. Diese verblüffende Färbung ist auf ein rezessives Gen zurückzuführen, und kommt bei etwa 10% der in der Umgebung geborenen Bären vor.

Der Küstenort Klemtu ist ein guter Ausgangspunkt, um die Bären in ihrem Heimatgebiet Princess Royal Island zu sehen. Einheimische Führer nehmen Dich mit auf eine Tour in jene Gebiete, in denen es bereits Sichtungen gegeben hat; und in der Spirit Bear Lodge, ein lokales, von der Gemeinschaft der Kitasoo/Xaixais First Nation betriebenes nachhaltiges Unternehmen, findest Du geschmackvolle, gemütliche Unterkünfte mit Meerblick.

In welcher Verbindung steht das Englische Königshaus zum Great Bear Rainforest?

Im Februar 2016 gaben die Regierung von British Columbia, indigene Gemeinden, Umweltschutzverbände und Vertreter der Forstindustrie bekannt, dass sie sich nunmehr geeinigt hatten, wie der Great Bear Rainforest bewirtschaftet werden soll. Aufgrund dieses Abkommens werden insgesamt 85 Prozent des Waldgebietes und 70 Prozent des alten Bestandes erhalten.

Im selben Jahr unterstützten der Herzog und die Herzogin von Cambridge offiziell den Great Bear Rainforest im Rahmen der Commonwealth-Canopy-Initiative der Königin von England.

Weitere Informationen über die Ökologie und Biodiversität der Region, die Commonwealth- Canopy-Initiative und das Great Bear Rainforest-Abkommen findest Du auf der Great Bear Rainforest Webseite.

Titelbild: Kermode- oder Geisterbär im Great Bear Rainforest. Foto: Stephen Harrington All Canada photos

Aktualisierte Version der Originalfassung von Juni 2017

GEPOSTED VON: Carolyn Ali

From: Vancouver
Raised in Vancouver, Carolyn Ali seeks out the offbeat. She is always up for a new experience, from climbing an ice tower near Kelowna to tracking down the latest on BC’s craft beer scene. Previously the travel and food editor at Vancouver’s Georgia Straight, Carolyn is a Destination BC staffer and an award-winning freelance writer.

#explorebc

Tagge Deine Erlebnisse in BC mit #exploreBC. Unsere Lieblinge findest Du hier!