3 Orte für Adlerbeobachtungen in der Nähe von Vancouver

Teilen  Facebook Twitter | Drucken Your browser does not support SVG.

Viele glauben, dass Wildtiere sich vor allem während der warmen Sommermonate sehen lassen. Aber es gibt eine Tierart, die in British Columbia vor allem im Winter zum Vorschein kommt: die Weißkopfseeadler. Diese folgen den Lachsen zu den Flüssen und an die Ufer von BC, um sich an ihnen satt zu fressen, sobald deren Lebenszyklus vollendet ist. Weißkopfseeadler können häufig beim Nisten in den Bäumen, beim Fressen von Fisch entlang der Ufer oder in ihrem anmutigen Flug oben am Himmel beobachtet werden. Falls Du auch hoffst, einen Blick auf diese beeindruckenden Geschöpfe zu erhaschen, stellen wir hier einige Orte in der Nähe von Vancouver vor, die einen Besuch wert sind – empfohlen von den Mitarbeitern des British Columbia Visitor Centre @ Peace Arch.  

1. Harrison Mills

Two eagles are perched on a piece of driftwood on the beach while one eagle cools off in the river.

Adler entlang des Flusses in Harrison Mills. Foto: CGehlen via Flickr

In Harrison Mills, etwa 30 Minuten Fahrt östlich von Mission entlang des malerischen Highway 7, findet eines der weltweit größten Zusammentreffen von Weißkopfseeadlern statt. Die Adler kommen in die Chehalis Flats Bald Eagle and Salmon Preserve, weil ihnen die zurückkehrenden Lachse hier die Gelegenheit für ein Festmahl bieten. Außerdem beziehen sie in dem Schutzgebiet ihr Winterquartier. Adlerbeobachter sind das ganze Jahr über in der Gegend willkommen, doch zum 20th Annual Fraser Valley Bald Eagle Festival werden sie hier mit Informationsveranstaltungen, Naturausflügen, Vorträgen von Experten und vielem mehr erwartet. Hier lassen sich sogar Preise gewinnen. Verschiedene Attraktionen sind während des Festivals für die Öffentlichkeit zugänglich, darunter das Eagle Point Park Observatory, Pretty Estates Observatory und das Harrison River RV Resort. Besucher sind auch an der Inch Creek Fish Hatchery (einer Fischzucht), Kilby Historic Site und an der Exhibitor’s Fair am Leq’a:mel willkommen. Das Programm gibt es im Mission Information Centre, oder auf der Website des Festivals.  

Für ein persönlicheres Erlebnis aus nächster Nähe kannst Du einen Platz auf einer der Bootstouren zur Adlerbeobachtung mit Fraser River Safari buchen. Diese beheizten Boote bringen Dich raus aufs Wasser, wo Du Dich an den Adlern erfreuen kannst. Es handelt sich um eine beliebte Tour, weshalb eine Reservierung im Vorfeld dringend empfohlen wird.

2. Brackendale

An eagle perched in a leafless tree.

Ein Adler auf seinem Platz im Baum, in Brackendale. Foto: Arnaud DG via Flickr

Brackendale ist vielleicht die bekannteste Gegend um Adler in der Nähe von Vancouver zu beobachten. Das nur wenige Minuten nördlich von Squamish am Sea-to-Sky Highway gelegene Brackendale ist die Heimat von mehreren tausend Adlern, die ihren Tag hier am Squamish River auf der Suche nach Nahrung verbringen. Die beste Stelle um diese zu sehen befindet sich am Eagle Run im Brackendale Eagles Provincial Park – direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Easter Seals Camp (biege vom Highway 99 auf die Mamquam Road ab und fahre dann in Richtung Norden auf der Government Road). Am Wochenende stehen hier ehrenamtliche Helfer zur Verfügung, die die Besucher über die Adler aufklären und den Lachs, der ihnen als Nahrung dient. Die Hochsaison für die Adlerbeobachtung ist zwischen Mitte Dezember und Mitte Januar, doch in dieser Gegend zeigen sie sich in der Regel bereits ab Mitte November. 

Wenn Du vom Ufer aus nicht genug (der Beobachtung) bekommst, nimmt Dich die Squamish Rafting Company auf einen Ausflug auf dem Wasser flussabwärts mit, so dass Du die Adler aus nächster Nähe sehen kannst. Aber, sei gewarnt: Die Lachse könnten diesen Ausflug etwas muffig werden lassen. Doch das ist es auf jeden Fall wert! 

3. Boundary Bay

Two eagles perched in a tree, guarding their nests.

Ein Adler-Nest in Boundary Bay. Foto: RandomExpressions_Test via Flickr

Etwas näher an Zuhause liegt der Boundary Bay Regional Park in Delta. Dieser Park ist ein Hotspot für Vogelbeobachter, der Dich direkt vor den Toren Vancouvers mit einer Vielzahl von Vogelarten erwartet. Bringe also unbedingt Deine Kamera und Dein Fernglas mit. Falls Du in der Nähe des Centennial Beach parkst, kannst Du einen leichten Spaziergang entlang des 12th Avenue Dyke Trail genießen (und zurück – es ist nämlich kein Rundweg). Wenn sich die Möglichkeit auftut den Raptor Ridge Trail zu nehmen, tue das (beachte aber, dieser Weg ist nicht rollstuhl- oder kinderwagentauglich wie der Rest des Parks) und folge dem schmalen Pfad, bis Du die Aussichtsplattform erreichst. Dort tut sich eine (verzeihe das Wortspiel) Vogelperspektive auf den Park auf. Hier bauen Adler üblicherweise ihr Zuhause, und es kommt vor, dass Du mehrere von ihnen in den Bäumen sitzen (ich habe allein 17 in einem einzigen Baum gesehen) oder am Ufer verweilen sehen wirst. 

Jetzt heißt es also, raus aus der Stadt, um die Adler in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen und ihre Kraft, Anmut und Schönheit zu bestaunen!