X
Begegnungen mit Bären

Besuchen Sie einige von BCs berühmtesten vierbeinigen Bewohnern auf einer Tour in das ursprüngliche Khuzeymateen Grizzly Bear Sanctuary.

(Kelly Funk photo)

Über BC

Reiseinformationen

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Informationen für eine Reise nach British Columbia.

British Columbia ist eine sehr besucherfreundliche Provinz. Das Straßennetz ist modern und gut ausgeschildert, Unterkünfte gibt es für jeden Geschmack und in jeder Preisklasse, und in den Geschäften ist man es gewohnt, Kunden aus der ganzen Welt zu bedienen. Wichtige Informationen im Vorfeld helfen Zeit sparen und tragen zu einer reibungslosen Reise bei.

Buchung und Reiseberatung

Ihr nächstes Reiseziel soll Kanada sein und Sie suchen noch tatkräftige Unterstützung für Ihre Urlaubsplanung? Hier finden Sie "Canada Specialist"-Reisebüros in Ihrer Nähe. Die Mitarbeiter dieser Reisebüros haben eine Kanada-Schulung absolviert und besitzen durch regelmäßige Teilnahme ausgezeichnete Landeskenntnisse sowie einen hervorragenden Überblick über die Angebote der Reiseveranstalter.

Anreise

Vancouver wird von allen Großstädten Mitteleuropas aus direkt oder mit Umsteigeverbindungen angeflogen. Die Flugzeit von Frankfurt aus beträgt circa 10 Stunden.

Zoll und Einreiseformalitäten

Einreise nach Kanada: Reisende benötigen einen gültigen Reisepass. Für einen Aufenthalt von bis zu sechs Monaten ist kein Visum erforderlich. Mehr Informationen über Einreiseformalitäten finden Sie auf der Webseite der kanadischen Botschaft.

Für mitreisende Kinder muss eine Geburtsurkunde mitgeführt werden. Reist ein Kind mit nur einem Elternteil ein, so muss eine Erlaubnis des anderen Elternteils vorliegen. Geschiedene Eltern mit geteiltem Sorgerecht benötigen außerdem eine Kopie der gültigen Sorgerechtsunterlagen. Erwachsene, die weder Eltern noch Erziehungsberechtigte sind, müssen eine schriftliche Erlaubnis der Eltern oder Erziehungsberechtigten zur Betreuung der Kinder vorweisen können.

British Columbia verfügt über verschiedene Einreisehäfen. Die Hauptgrenzübergänge, einschließlich der Douglas-Grenze (im Peace Arch Park), sind rund um die Uhr besetzt. Andere hingegen haben eingeschränkte Öffnungszeiten. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Canada Border Services Agency.

Freizeitboote/Privatflugzeuge: Bootsfahrer müssen bei der Ankunft eine anerkannte Anmeldestelle der Canada Border Services Agency kontaktieren. Privatflugzeuge sind verpflichtet, sich 2 bis 48 Stunden vor der Landung und noch einmal bei der Landung auf einem genehmigten Einreiseflughafen mit dieser Behörde in Verbindung zu setzen.

Personen: Alle Waren sind anzugeben. Personen ab 19 Jahren dürfen bei der Einreise nach British Columbia Folgendes einführen: bis zu 50 Zigarren, 200 Zigaretten, 200 g Tabak sowie 1,14 l Spirituosen oder 1,5 l Wein oder 8,5 l Bier.

Haustiere: Hunde und Katzen benötigen eine Bescheinigung über eine bestehende Tollwutimpfung. Informieren Sie sich auf der Website der kanadischen Lebensmittelbehörde (Canadian Food Inspection Agency) Tel.: 1-888-732-6222

Obst, Gemüse, Fleischwaren, Milchprodukte, Pflanzen: Die Einfuhr von Obst, Gemüse, Fleischwaren, Milchprodukten und Pflanzen ist eingeschränkt. Genauere Informationen erhalten Sie auf der Website der kanadischen Lebensmittelbehörde (Canadian Food Inspection Agency) Tel.: 1-888-732-6222

Waffen: Alle Feuerwaffen müssen angegeben werden. Revolver, Pistolen, vollautomatische Feuerwaffen und andere Waffen oder Selbstverteidigungssprays (z. B. Tränengas oder Pfefferspray) sind verboten. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der kanadischen Waffenbehörde (Canadian Firearms Program), kostenlose Rufnummer 1-800-731-4000 (für Anrufer außerhalb Kanadas fallen Ferngesprächsgebühren an).

Devisenbestimmungen (10.000 Dollar oder mehr): Die Ein-und Ausfuhr von Zahlungsmitteln nach bzw. aus British Columbia oder Kanada verstößt nicht gegen geltendes Recht und Zahlungsmittel unterliegen nicht der Besteuerung. Per Gesetz muss jedoch die Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln nach bzw. aus British Columbia oder Kanada ab einem Betrag von 10.000 CAD pro Person (bzw. das Äquivalent in einer Fremdwährung) der Canada Border Services Agency gemeldet werden. Zahlungsmittel, die nicht ordnungsgemäß gemeldet wurden, können beschlagnahmt werden. Die Strafmaßnahmen reichen von einer Geldstrafe in Höhe von 250 Dollar bis zur Beschlagnahmung des gesamten Betrages undeklarierter Zahlungsmittel. Weitere Details und Formulare finden Sie auf der Website der Canada Border Services Agency.

Für weitere Informationen über die Zollbehörde und die Einreisevorschriften besuchen Sie die Website der Canada Border Services Agency, oder rufen Sie an unter +1-800-461-9999 (kostenfrei innerhalb Kanadas) oder +1-204-983-3500 bzw. +1-506-636-5064 außerhalb von Kanada (Ferngesprächsgebühren fallen an).

Barrierefreies Reisen

Das Western Institute for Deaf and Hard of Hearing bietet Dienste für Personen mit Hör- und Sprachbehinderungen an. Tel.: +1-604-736-7391 (Stimme) oder +1-604-736-2527 (TDD). Den rund um die Uhr verfügbaren Telefonvermittlungsdienst Telus erreichen Sie unter +1-800-855-0511 (Stimme) oder 711 (TDD).

Weitere Informationen über barrierefreien Tourismus und zu Geschäften, die für Reisende mit Behinderungen zugänglich sind, erhalten Sie auf den Websites von 2010 Legacies Now bzw. der British Columbia Paraplegic Association oder unter der Rufnummer +1-800-689-2477.

Eine Person, die von einem Assistenztier begleitet wird, hat die gleichen Rechte, Privilegien und Pflichten wie eine Person, die nicht von einem Assistenztier begleitet wird. Es dürfen auch keine Gebühren für Assistenztiere erhoben werden, die Menschen mit Behinderungen begleiten.

Straßenverkehrsregeln

In British Columbia sind Sicherheitsgurte für Fahrer und Mitfahrer obligatorisch. Es bestehen strenge Vorschriften für die Verwendung von Kindersitzen für Kinder bis zu einem Alter von neun Jahren bzw. einer Körpergröße von 145 cm. Motorrad- und Fahrradfahrer müssen einen Schutzhelm tragen.

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind in km/h angegeben. Fahren Sie auf der rechten Fahrbahn. Wenn der Verkehr es erlaubt und keine Gegenanzeigen bestehen, dürfen Sie an einer roten Ampel rechts abbiegen, nachdem Ihr Auto zunächst vollständig zum Stillstand gekommen ist. Schulbusse mit blinkenden Warnleuchten dürfen nicht überholt werden – auch nicht aus der Gegenrichtung.

Sollten Sie in einen Unfall verwickelt werden, kontaktieren Sie umgehend die örtliche Polizei oder die RCMP (Royal Canadian Mounted Police). Anschließend melden Sie den Schaden bei Ihrer KFZ-Versicherungsgesellschaft.

Das Bedienen eines stehenden oder fahrenden Fahrzeuges mit einem Blutalkoholspiegel von über 0,8 Promille ist eine Straftat. Fahrer mit einem Blutalkoholspiegel zwischen 0,5 und 0,8 Promille müssen ebenfalls mit Geldstrafen, dem Verlust der Fahrerlaubnis oder der Beschlagnahmung ihres Fahrzeugs rechnen. Gesetzeshüter dürfen Atemalkoholproben vornehmen.

Der deutsche Führerschein ist in BC bis zu drei Monate gültig (auch für Wohnmobile). Weitere Informationen erhalten Sie beim Automobilclub British Columbia Automobile Association.

Mobiltelefone

Es ist dem Fahrer eines Fahrzeugs gesetzlich verboten, während der Fahrt ein Mobiltelefon ohne Freisprechanlage oder ein anderes elektronisches Gerät zu bedienen. Fahrer können Mobiltelefone mit Freisprechanlage und Stimm- bzw. Berührungsaktivierung nutzen. Für Letzteres ist es jedoch Voraussetzung, dass das Gerät sicher im Fahrzeug oder am Körper des Fahrers befestigt ist (z. B. als Ohrhörer). Erfahren Sie mehr dazu von DriveCellSafe.

Alkoholgesetz

In British Columbia ist der Alkoholkonsum ab 19 Jahren erlaubt. Für den Erwerb von alkoholischen Getränken und den Zutritt zu Nachtclubs, die Alkohol ausschenken, ist ein Lichtbildausweis notwendig. Alkohol kann nur in Spirituosenläden oder privat geführten Bier- und Weinfachgeschäften erworben werden.

Visitor Centres

Über 100 Gemeinden in BC haben Visitor Centres eingerichtet, die Sie mit Reiseinformationen versorgen und bei Fragen gerne weiterhelfen.

National- und Provinzparks

Allgemeine Informationen

Für die Reservierung von Campingplätzen wenden Sie sich an den Reservierungsservice  Discover Camping®. Die meisten Reservierungen können zwischen drei Monaten im Voraus und zwei Tagen vor der Anreise vorgenommen werden. Nicht alle Provinzparks nehmen Reservierungen entgegen; die meisten arbeiten nach dem Prinzip „First come, first served“, also eine Vergabe nach der Reihenfolge des Eintreffens. Einige Parks haben mehrere Campingplätze.

Die Campingsaison beginnt allgemein am 1. April und endet in der ersten oder zweiten Septemberwoche. Einige wenige Parks bieten auch Wintercamping an. Die Termine für die Öffnung, Schließung und den Gebühreneinzug können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Hunde sind, sofern nicht anderweitig angegeben, in Tagesausflugsbereichen oder an Stränden nicht erlaubt. Bisweilen dürfen sie sich nur in den entlegeneren Bereichen aufhalten. Wenn Hunde in Parks erlaubt sind, müssen sie stets an der Leine geführt werden und immer unter Aufsicht sein.

Sportfischen

In BC werden für das Sportfischen in Süßwasser und in Salzwasser unterschiedliche Angellizenzen benötigt.

Angellizenzen für Salzwasser: Sie werden für das Angeln in Salzwasser benötigt und sind an Yachthäfen, in Resorts, in einigen Sportgeschäften oder Kaufhäusern oder online unter Recreational Fishing Licence System erhältlich. Die Angelvorschriften können Sie dem „Tidal Waters Sport Fishing Guide“ entnehmen, der Ihnen auf der Website des Ministeriums Fisheries and Oceans Canada zur Verfügung steht.

Angellizenzen für Süßwasser: Sie werden für das Angeln in Süßwasser benötigt (für Personen ab 16 Jahre) und sind bei staatlichen Stellen, an Yachthäfen, in einigen Sportgeschäften oder Kaufhäusern oder online unter Freshwater Fishing E-Licence erhältlich. Die Angelvorschriften können Sie der „Freshwater Fishing Regulations Synopsis“ entnehmen, die Sie auf der Website des BC Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations finden.

Nationalparks: Hier werden spezielle Angelscheine benötigt, die in den Besucherzentren der Parks und in manchen Geschäften erhältlich sind. Für das Angeln in Parkgewässern gelten die speziellen Nationalparkregeln von Parks Canada.

Wildtiere

Es stellt einen Verstoß gegen den Wildlife Act (Wildschutzgesetz) dar, Bären, Pumas, Kojoten oder Wölfe zu füttern oder Lebensmittel, Lebensmittelabfälle oder andere Substanzen mit der Absicht zu hinterlassen, diese Tiere anzulocken. Weitere Information zur Sicherheit und zu den Verhaltensregeln bei der Wildtierbeobachtung finden Sie auf der Website des BC Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations.

Notfallinformationen

In Notfällen kontaktieren Sie die örtliche Polizei, den Rettungsdienst, die Feuerwehr oder andere Notfalldienste über die Telefonnummer 911 (kostenfrei von jedem Telefon). Nachrichtenmedien und viele touristische Einrichtungen kooperieren mit der RCMP, um Besuchern wichtige Nachrichten zukommen zu lassen. Sollten Sie Ihren Namen sehen oder hören, wählen Sie die genannte Nummer.

Besucher aus dem Ausland sollten ihren Versicherungsschutz überprüfen und eventuell eine zusätzliche Krankenversicherung abschließen, bevor sie nach BC reisen.

Steuern

Ab 1. April 2013 wird auf die meisten Waren und Dienstleistungen eine Federal Goods and Services Tax (GST) von fünf Prozent und eine Provincial Sales Tax (PST) von sieben Prozent erhoben. Damit wird die bisherige Harmonized Sales Tax (HST) von 12 Prozent ersetzt.

Trinkgeld

In Bars und Restaurants ist ein Trinkgeld in Höhe von 15 bis 20 % des Rechnungsbetrages üblich. Auch Reiseführer, Taxifahrer, Spa-Mitarbeiter und Friseure bekommen ein Trinkgeld. Gepäckträger an Flughäfen, Bahnhöfen und in Hotels erhalten in der Regel 1 bis 2 CAD pro Gepäckstück.

Maßeinheiten

Kanada verwendet das metrische System (wie in Deutschland).

Stromspannung

110 Volt Wechselstrom. Elektrogeräte müssen umschaltbar sein, außerdem ist ein Adapter erforderlich.

Zeitzonen/Zeitumstellung

Im Großteil von British Columbia gilt die Pacific Standard Time. British Columbia liegt eine Stunde hinter Alberta, mit Ausnahme einiger Gebiete im Osten von Alberta, wo die Mountain Standard Time gilt. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt im Westen von BC neun Stunden (Pacific Standard Time) und im Osten acht Stunden (Mountain Standard Time). Zeitumstellungen finden in der Regel Ende März (hierbei wird die Uhr eine Stunde vor gestellt) und Ende Oktober (hierbei wird die Uhr um eine Stunde zurück gestellt) statt.

Feiertage (2015)

Banken, Behörden sowie einige Geschäfte bleiben an den folgenden Tagen geschlossen, bzw. am darauffolgenden Montag, wenn der Feiertag auf ein Wochenende fällt.

New Year (Neujahr) – 1. Januar
Family Day – 9. Februar
Good Friday (Karfreitag) – 3. April
Easter Monday (Ostermontag) – 6. April
Victoria Day – 18. Mai
Canada Day (kanadischer Nationalfeiertag) – 1. Juli
British Columbia Day – 3. August
Labour Day (Tag der Arbeit) – 7. September
Thanksgiving Day – 12. Oktober
Remembrance Day (Volkstrauertag) – 11. November
Christmas Day (1. Weihnachtstag) – 25. Dezember
Boxing Day (2. Weihnachtstag) – 26. Dezember

Banken

Banken haben im Allgemeinen montags bis freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Einige Banken sind auch samstags geöffnet. Geldautomaten befinden sich in Banken und in Einkaufsvierteln.

Währungsumtausch

Das kanadische Währungssystem besteht aus Cent und Dollar. Um Probleme zu vermeiden, wird Reisenden empfohlen, ihr Geld bei einer Bank oder in einem Wechselbüro in Kanadische Dollar umzutauschen.

Generell werden Visa, MasterCard und Reiseschecks an den meisten Stellen akzeptiert.

Nutzen Sie den Währungsrechner, um den Wechselkurs Ihrer Währung herauszufinden:

Währungsrechner